Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin


Geschrieben: 08. September. 2012CD Review

Taproot

The Episodes

Bewertung ( 4 von 10 ):

0123012345

Genre:

Nu Metal

Spieldauer:

43:13

Label:

Vetrieb

Land

Fahne USA

Release

13.04.2012

Link


TAPROOT zählen zu den Bands, die sich mit ihrem Stil aus Alternative Rock und Nu Metal knapp nach der Jahrtausendwende in Europa einen Namen gemacht haben, danach aber so gut wie in der Versenkung verschwunden sind.

Das neue Album der vier Amerikaner, die seit 1997 gemeinsam Musik machen, wird diese Tatsache nicht ändern. Der Fluss der Zeit geht auch an TAPROOT nicht spurlos vorüber: Musikalisch werden leisere Töne angeschlagen als früher, quasi nach dem Motto "Weg von Baggy Pants und Skateboards, hin zum seriösen Image."
Als seriöse Rockband kann man TAPROOT durchaus wahrnehmen, wenn man sich "The Episodes" anhört. Moderner Rock, welcher der Band einen frischen Anstrich verleiht, nicht mehr und nicht weniger.

Mir persönlich fehlen auf "The Episodes" die Highlights, die Kracher, die mich mitsingen lassen und neugierig auf TAPROOT machen. Fans von moderner Rockmusik werden sicherlich ein paar schöne Momente mit diesem Album erleben, es nach ein paar Hörgängen aber vermutlich gelangweilt wieder ins Regal stellen. Ein tolles Album, ganz zu schweigen von einem Meilenstein, ist TAPROOT hier nicht gelungen. Im Gegenteil, "The Episodes" wirkt im Gesamtpaket eher als Füllsel, das uns daran erinnern soll, dass die Band immer noch da ist. Ein schwacher Versuch. (Autor: Anna S.)
Fazit:
Die Luft ist raus bei TAPROOT. "The Episodes" ist ein unterdurchschnittliches Album ohne Drive, Höhepunkte oder sonstige Effekte. Reinhören wird vor dem Kauf dringend empfohlen.

Kommentare

Diese Kommentare im Forum anzeigen.    
Gastkommentar schreiben
Gastkommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.
 

Cover

Trackliste


01. No Surrender
02. Good Morning
03. Lost Boy
04. Memorial Park
05. The Everlasting
06. Around The Bend
07. A Kiss From The Sky
08. A Golden Grey
09. Strange & Fascinating
10. We Don't Belong Here

Künstler


Jarrod Montague - Drums
Michael DeWolf - Guitar
Phillip Lipscomb - Bass
Stephan Richards - Vocals

Review verlinken


Review-URL

Review-Code (HTML)

Review-Code (BBCODE)

Short-URL

Bookmark and Share Subscribe

Facebook-Kommentar

Anzeige

 
 Besucher heute: 1.245    
(metal.tm beta v0.874)