Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin


Geschrieben: 08. Mai. 2012CD Review

King Fear

King Fear (EP)

Bewertung ( 9 von 10 ):

0123456780

Genre:

Black Metal

Spieldauer:

15:15

Label:

Vetrieb

Land

Fahne Deutschland

Release

25.05.2012

Link


Aber Hallo! Nachtgarm, Fronter von NEGATOR bzw. DARK FUNERAL, hat jetzt nebenbei sogar noch 'n Projekt am Start. KING FEAR sind allerdings noch ziemlich frisch, da erst 2011 gegründet. Ins Leben gerufen hat das Ganze Mål Dæth, der auch in dem Hamburger All-Star-Projekt BULLBAR die Saiten malträtiert. Das Duo wird auf dieser EP unterstützt bzw. komplettiert vom J. Bonnin, Drummer der Hamburger Urgesteine EISENVATER.
Die Mucke auf dieser EP klingt in ihrer Grundfärbung für mich stark nach SATYRICON, wobei jeder einzelne Song etwas besonderes mitbringt und dieses Release so ganz klar aus der Masse herausstechen lässt. Der Opener "The King (Of All Fears)" geht voll nach vorne los und besitzt stellenweise groovende Thrash Momente à la EKTOMORF, Song 2 ist ein Black'n'Roll Stampfer, "Battle Is Over...War Has Begun" ist ein knapper 2 Minuten Black-Death Bastard, Lied Nummer 4 ist wirklich absolut unlustig und endet mit einem fast heroisch klingenden Gitarrenspiel. "I Found A Better Place (Under Constraint)" ist ein wahnsinnig fieser Black-Doom Klopper der die Scheibe zähnefletschend enden lässt.
Diese EP ist wirklich kurz aber auch echt gut geworden. Die Spielzeit von lediglich 15 Minuten bleibt dann allerdings auch mein einziger Kritikpunkt. KING FEAR schöpfen hier noch nicht ihr ganzes Können aus, das hört man, und es macht Lust auf mehr! Ich hoffe auf viele weitere Veröffentlichungen und bin gespannt wie'n Flitzebogen auf das, was diese Jungs noch so hervorbringen werden.

"The King is dead... long live the King!" (Autor: Sascha S.)
Fazit:
Nachtgarm ist und bleibt einer der besten Shouter überhaupt und alleine seine Präsenz auf diesem Silberling macht das Teil schon hörenswert. Die Songs sind höchst abwechslungsreich und lassen nie Langeweile aufkommen, dazu kommt noch eine wirklich gelungene Produktion und jede Menge Wut. Tipp!

Kommentare

Diese Kommentare im Forum anzeigen.    
Gastkommentar schreiben
Gastkommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.
 

Cover

Trackliste


1. The King (Of All Fears)
2. The Sun Of Days Gone By
3. Battle Is Over... War Has Begun
4. His Disciple: The Legions March
5. I Found A Better Place (Under Constraint)

Künstler


Nachtgarm - Vocals
Mål Dæth - Strings

J.Bonnin - Studio Drums

Review verlinken


Review-URL

Review-Code (HTML)

Review-Code (BBCODE)

Short-URL

Bookmark and Share Subscribe

Facebook-Kommentar

Anzeige

 
 Besucher heute: 1.203    
(metal.tm beta v0.874)