Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin


Kommentare: Bericht - Wacken Open Air 2011 - Die Welt ist klein

Artikel

Bericht

Wacken Open Air 2011 - Die Welt ist klein
Auf ein neues! Am 4. August ist es wieder soweit. Genau genommen beginnt das selbst betitelte größte Metal Open Air allerdings schon am Mittwoch, den 3. August. Denn drei Tage kann ja jeder. Und ein Festival das sich in allen Belangen von der „Normalität” abgrenzen...
Kompletten Inhalt lesen    
 
10.10.2011 23:52 Uhr
Beitrag-Nr: 1
RedFire Doppel-As
Beiträge: 467
Alter: 31 Jahre
Ort: ---
Ja, unser Zoo war schon eine kleine Berühmtheit. Fand dieses Wacken und vor allem das Line-Up extrem genial und freue mich schon aufs nächste Jahr! ;)
 
 
Kommentar lesenswert?
(0) (1)  
 
11.10.2011 09:03 Uhr
Beitrag-Nr: 2
--- Gast
Beiträge: 0
Alter: ---
Ort: ---
Mein Beileid...es ist mir rätelhaft, wie dieses "Festival" (Jahrmarkt ist mittlerweile die passende Bezeichnung) immer noch Lobpreisungen zu erfahren vermag...
 
 
Kommentar lesenswert?
(0) (0)  
 
11.10.2011 10:54 Uhr
Beitrag-Nr: 3
AnimatismA Moderator
Beiträge: 1.762
Alter: 33 Jahre
Ort: Düsseldorf
Das ist wohl Geschmackssache Kathi. Auch was die Musik angeht. Für mich ist auch nur noch wenig dabei, aber anderen scheint es ja scheinbar zu gefallen - wieso auch nicht.
Und dass Wacken immer mehr andere Angebote hat, finde ich auch nicht verkehrt. Es muss ja nicht jedes Festival gleich sein. Vor allem solange die Besucher bereit sind, diesen "Jahrmarkt" mit zu finanzieren.

btw: Ich verstehe nicht wieso alle meinen sich über Wacken auskotzen zu müssen. Es wird schließlich keiner gezwungen hinzugehen ;)
 
 
Kommentar lesenswert?
(0) (0)  
 
11.10.2011 11:19 Uhr
Beitrag-Nr: 4
--- Gast
Beiträge: 0
Alter: ---
Ort: ---
Klar ist das Geschmackssache, aber genauso obliegt ein Beitrag zum W:A der freien Meinungsäußerung...ich habe die Entwicklung selbst lange genug vor Ort mitverfolgt und die Veranstaltung gleicht immer mehr dem Rock am Ring (welches ich ebenfalls selbst miterlebt habe....). In dem Fall muss sich jeder selbsternannte Metaller eingestehen, dass eine komplette Kommerzialisierung unanfhaltsam ist. Wenn ich mir vor Augen halte, dass auf dem größen "Metal Open Air" der Welt, Leute motzen, wenn vor ihnen jemand die Matte schwingt, dann frag ich mich, was DAS noch mit der eigentlichen Szene zu tun hat.
Ok, sowas habe ich auch schon auf einzelnen Konzerten erleben müssen, aber das waren dann auch immer Leute, die mit der Musik ansich überhaupt nichts am Hut haben, sondern schlichtweg ihr Trendhurendasein verfolgen...es hätte in Wacken schon vor Jahren eine strickte Limitation geben müssen - 2007 habe ich schon (wohlgemerkt auf einem reservierten Campingplatz) im Nachbardorf gezeltet...und wenn 130.000 Leute gleichzeitig auf'm Acker unterwegs sind, hat wohl nur noch Spass wer schon um 10 Uhr morgens hacke ist.
 
 
Kommentar lesenswert?
(0) (0)  
 
AnimatismA Moderator
Beiträge: 1.762
Alter: 33 Jahre
Ort: Düsseldorf
Nörgler gibt es überall, das stimmt. Wobei ich mit solchen Leuten da bislang nur wenig aneinandergeraten bin. Was das Publikum betrifft gibt es da sicher einen großen Festivaltourismus, also Leute, die einfach nur die Sau raus lassen wollen und sich nicht um die Musik scheren. Aber auch die halten sich noch in Grenzen, wie ich finde. Man kann sich speziell über solche Gruppen aufregen, aber da hab ich dann wirklich besseres zu tun ^^

Ich habe auch nicht die sorge dass das Genre bzw. das angeblich größte MF der Welt durchweg kommerziell wird (zumindest mehr als es eh schon ist). Das sind auch nur Phasen die kommen und gehen. Finde der größte Hype in der breiten Öffentlichkeit ist schon wieder vorbei... ist vllt. aber auch nur mein subjektiver Eindruck.

Kann aber durchaus nachvollziehen, dass manche da die Vollkrise bekommen. Aber wie gesagt: Wenn man was besseres zu tun hat als sich über ein paar Hohlköpfe aufzuregen (wie Freunde treffen und Konzerte besuchen, wenn denn welche für einen dabei sind) ist das alles halb so wild.
Und ansonsten: Nicht stressen lassen, abseits der Hauptwege campen (ok, das mit dem Nachbardorf war Pech) und Vollpfosten ignorieren.
 
 
Kommentar lesenswert?
(0) (0)  
 
 Besucher heute: 953    
(metal.tm beta v0.874)