metal.tm Logo
 
 Interview mit Tribulation
 
  Das Interview führte Markus Z. am 20.01.2009





Markus Z.: Salut! Eurer neues Album "The Horror" ist ein echter Killer geworden! Es ist euer Debut-Album, aber ihr habt in der Vergangenheit schon so einiges gemacht, so wie die EP "Putrid Rebirth", welche wohl sehr erfolgreich war. Deshalb erzählt uns ein wenig von eurer Historie.

Adam Z.: Grüße! Es ist wirklich ein Hammer geworden. Unser Hauptfokus scheint die ganze Zeit über nur auf diesem Album gelegen zu haben, daher erscheint uns die Vergangenheit ein wenig irrelevant. Aber sie existiert natürlich und die EP hat sich ziemlich schnell ausverkauft.
Wir haben 2004 angefangen und ein Demotape, sowie die bereits erwähnte EP aufgenommen, dann begann der Kampf, das Album "The Horror" ins Leben zu rufen. Es war ein wenig schmerzhaft aber es wurde genau so, wie wir wollten, daher war es das natürlich alles wert.


Markus Z.: Meiner Meinung nach hab ihr es geschafft, die besten Essenzen aus extremen Thrash und Death Metal zu kombinieren. Würdet ihr euch als "Old-school" bezeichnen? Es fühlt für mich nicht modern im Sinne des Wortes an, eher etwas retrospektiv in einer frischen Art und Weise mit viel Abwechslung. Besonders was das Feeling angeht. Würdest du dem zustimmen, oder betrachtest du eure Musik etwas anders?

Adam Z.: Es war nie unsere Absicht, es nach Thrash Metal klingen zu lassen, aber anscheinend denken so einige Leute, dass es danach klingt. Ich würde zustimmen, dass es doch recht modern klingt. Ich würde es nicht "Old-school" nennen, denn für mich gibt es nur einen Death Metal, auch wenn dieser in verschiedenen Formen daherkommt. Wenn du weisst, was du tust und das richtige Fundament besitzt, kannst du so ziemlich tun was du willst, und es immer noch Death Metal nennen. Manche sind natürlich kläglich daran gescheitert, ihre Musik als Death Metal zu bezeichnen, obwohl sie versucht haben damit etwas gänzlich Neues zu machen. Schau, fast jede Band bezeichnet sich selber als Death Metal. Wenn es echt ist, dann kannst du es in deinem Herzen fühlen.


Markus Z.: Der bereits erwähnte Variantenreichtum in eurem Sound reicht von Death über Thrash bis sogar hin zum Death-Doom im Track "Seduced by The Smell Of Rotten Flesh". Was sind eure Einflüsse, musikalisch und nicht-musikalisch gesehen?

Adam Z.: Musikalisch sind wir von allem beeinflußt, von Coven bis hin zu Sadistik Exekution, Fabio Frizzi Soundtracks bis hin zu Iron Maiden und so weiter. Wenn ich eine Death Metal-Band nennem muss, dann Morbid Angel.Darüber hinaus denke ich, dass uns Musik dieselben Gefühle hervorruft wie das Anschauen eines guten Horrorfilms. Das ist das selbe Feeling, das man von der Nacht und der Dunkelheit bekommt, und von der perfekten Ästhetik des Todes. Ich weiss nicht, was der Auslöser ist, aber er ist augenscheinlich irgendwo vorhanden.


Markus Z.: Wenn ich mir Songtitel wie "Crypt Of Thanatophilia", "The Vampyre" oder "Graveyard Ghouls" anschaue, das Artwork und auch das Design eurer Myspace-Seite, vermute ich mal ganz start dass ihr große Fans von, vor allem älteren, Horrorfilmen seid...

Adam Z.: Ich muss sagen, da hast du recht. Aber es sind nicht nur die Filme, es ist alles was damit zu tun hat. Die Poster, die Musik und die gesamte Ästhetik, die alles umgibt.Wie gesagt, ich finde es einfach perfekt. Man kann nichts geschmackvolleres finden. Ich möchte, dass Filme mir das selbe Gefühl geben, dass ich bekomme, wenn ich mir Félicien Rop's großartigstes Meisterwerk "Lady Death" anschaue.


Markus Z.: Ich denke mal du stehst nicht erst seit gestern auf Metal, daher interessiert es es mich was du von der heutigen "großen" Metalszene hältst, verglichen mit den oftmals glorifizierten "Alten Tagen" der Achtziger und frühen Neunziger Jahre?


Adam Z.: Ich kann nicht sagen, dass mich das sonderlich interessiert. Ich bin glücklich, solange ich spielen kann was ich will. Aber es ist immer schön zu sehen, dass einige alte Bands immer noch stärker als zuvor werden, da denke ich natürlich besonders an Iron Maiden.


Markus Z.: Kommen wir zurück zu Tribulation. kannst du uns etwas über den Aufnahmeprozess für "The Horror" erzählen? Oftmals reden Bands viel über Saufgelage während der Aufnahmen und ich frage mich dabei oft, wie diese Bands ihre Parts sauber hinbekommen, während sie blau wie Nattern sind. ;-) Habt ihr auch oft Parties gefeiert oder euch auf Metallisches Arbeiten fokussiert?

Adam Z.: Wir haben in einem Studio, das einem Freund gehört, aufgenommen, deshalb hatten wir ziemlich viel Zeit. Nun, wir blieben während der Aufnahmen stocknüchtern. Wir brauchten nichts in uns zu haben, um die Aufnahmen durchzuziehen. Aber ich kann mich trotzdem an den ein oder anderen Kater erinnern.


Markus Z.: Die Lyrics scheinen sich mit dem guten alten Horror-Stoff zu beschäftigen. Kannst du was das Konzept angeht ein wenig in die Tiefe gehen?

Adam Z.: Lest sie einfach und findet es selbst heraus. Manche Texte sind über bestimmte Movies, manche wiederum nicht. Zum Beispiel die Lyrics zu "Crypt Of Thanatophilia". Dort wurde ich zum Schreiben animiert nachdem ich mir "Nekromantik" angeschaut habe, aber der Text behandelt nicht den Film selbst.


Markus Z.: "The Horror" kommt nun im Februar in die Läden. Was sind eure Pläne nach der Veröffentlichung? Steht schon eine Tour oder andere, besondere Events an?

Adam Z.: Wir haben nicht viele Pläne. Ich hoffe, wir können so oft live spielen, wie es nur geht, aber es steht noch gar nichts fest.


Markus Z.: Lass mich dich zu einem kleinen "Brainstorming" einladen. Was fällt dir kurz und knapp zu den folgenden Begriffen ein?


Getriggerte Drums: Adam Z.: Wenn es gut klingt, warum nicht?

Deutsches Bier: Adam Z.: Ich trinke Tschechisches Bier, aber zu einem Deutschen sage ich auch nicht nein.

Metalcore: Adam Z.: Metalwas?...

Blast Beats: Adam Z.: Benutzt sie weise.

Vegetarisches Essen: Adam Z.: Ich habe soeben eine Vegetarische Lasagne gemacht, sehr gut!

Silent Hill: Adam Z.: Ich weiss, dass Jonathan (Gitarre) da sehr drauf steht, er ist ein sehr leidenschaftlicher Gamer. Ich mag mehr das ältere Zeug.

Schweden: Adam Z.: Ich kann wirklich nicht nachvollziehen, wieso Leute hierhin gezogen sind.

Slayer: Adam Z.: Cursed Black Magic night, we've been struck down, down in this Hell. Spells surround me day and night, stricken by the force of evil light...


Markus Z.: Um zum Schluß zu kommen, alles Gute für "The Horror", das Album verdient es. Die letztem Worte gehören dir.

Adam Z.: Der Horror wird über euch kommen, nehmt euch in Acht!


  Besucher heute: 371 Statistik   Kontakt   Disclaimer   Impressum   AGB  
(metal.tm beta v0.873)