Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin
Interview mit Vanessa Nocera von Skeletal Spectre

Interview mit Vanessa Nocera von Skeletal Spectre

Das Interview führte: Sascha S. am 15.12.2011

Sascha S.: Hi Vanessa. Wärst du so nett und würdest dich und deine Band einmal vorstellen.

Vanessa: Hallo. Ich bin Vanessa Nocera, ich bin verantwortlich für ALLE Vocals bei SKELETAL SPECTRE und die anderen Bandmitglieder sind Behold the Pentagram an der Gitarre und am Bass und Haunting the Beyond am Schlagzeug.

Sascha S.: Was sind eure Pläne für 2012? Eine Deutschland-Tour wäre doch mal was...

Vanessa: Oh ja, eine Deutschland-Tour oder auch sonst wo wäre exzellent! Bis jetzt haben wir nur geplant das dritte SKELETAL SPECTRE Album zu veröffentlichen und dann werden wir sehen ob wir Angebote bekommen mal Live zu spielen.

Sascha S.: Die neuen SKELETAL SPECTRE Vocals sind wirklich einzigartig. Warum singst du eigentlich jetzt? Haben dich die anderen einfach gefragt oder wie kam es dazu?

Vanessa: Ja, eigentlich wurde ich danach gefragt ob ich singen würde. Haha! Das war nicht mein Vorsatz als ich der Band beitrat. Ich fand es sollten richtige Death Metal Growls und fiese Vocals sein aber auf Nachfrage baute ich noch "cleanen" Gesang in einige Songs mit ein. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, ich bin sicher es gibt zweierlei Meinungen, aber das was ich bislang gehört habe war positiv, was natürlich schön ist.

Sascha S.: Ich habe gelesen, dass du schon einige Lyrics für die erste Scheibe geschrieben hast. Findest du es schwer Texte zu schreiben? Sie handeln nicht nur von Blut und Gedärmen, richtig?

Vanessa: Die Texte und die Musik fliegen mir so zu. Ich spiele Gitarre seit meinem neunten Lebensjahr und schreibe Texte seit ich 11 bin. Als ich jünger war schrieb ich nur Brutale Lyrics aber als ich älter wurde, wollte ich meinen eigenen Stil mit einbringen. Einige meiner Texte sind recht brutal und andere haben wiederum einen eher poetischen Ansatz. Ich mag beides. Ich bin in Kentucky aufgewachsen wo das Geschichten erzählen vor allem über Geister und Monster sehr populär ist. Ich nehme diesen Einfluss mit wenn ich schreibe.

Sascha S.: Welche Einflüsse hast du so? Ich hörte du bist ein großer Pat Benatar Fan, ist das richtig?

Vanessa: Ich mag Pat Benatar. Ich wuchs mit ihrer Musik auf, mit der von Stevie Nicks, Chrissie Hind, SIOUXIE AND THE BANSHEES, Ann und Nancy Wilson von HEART, ich hörte aber auch eine Menge Thrash und Death Metal. Chris Barnes und die frühen CANNIBAL CORPSE, genauso wie die alten MORBID ANGEL waren die ersten Death Metal Vocals, die ich geübt habe, als ich 12 oder 13 war. Ich hab immer noch Proberaum-Tapes aus der Zeit. Ha! Meine Liste an Einflüssen ist erstaunlich.

Sascha S.: Wer hat das coole "Occult Spawned Premonitions" Cover gemacht. Es sieht sehr nach Doom und 70er Jahre aus...

Vanessa: Das war der geniale Künstler Daniel "Devlish" Johnsson! Die Idee kam von einem anderen Kunstwerk, das mein Mann gefunden hatte und das wir sehr mochten. Wir wollten es sozusagen mal in einer neuen Fassung sehen. Wir gaben die Idee an Daniel weiter und er setzte sie sofort um. Ich hoffe in Zukunft wieder mit ihm bei einem anderen Release zusammen arbeiten zu können!

Sascha S.: Wieso verstecken die anderen Bandmitglieder ihre Gesichter? Ist es wegen der Steuerfahndung oder der Polizei? Behold the Pentagram ist Rogga Johansson richtig?

Vanessa: Sie verstecken sich vor dem Gesetz...! Ha! Ich mach nur Witze. Ich denke das Geheimnis was den einen angeht ist gelüftet. Der andere Typ... nun ja...

Sascha S.: "Scalped" ist einer meiner Lieblingssongs 2011 und "Domain of the Fleshless Ones" hat einen der besten Headbang-Parts überhaupt! Was wird uns das neue Album bringen?

Vanessa: Danke für die netten Worte! Das neue Album ist etwas melodischer aber immer noch heavy und mit vielen Headbang-Parts. Wie ich schon sagte wird es auch auf diesem Album wieder "cleanen" Gesang geben, es nimmt also etwas mehr Zeit in Anspruch die Vocals auszuarbeiten.

Sascha S.: Erzähl uns mal was über deine anderen Bands. Wird es 2012 eine neue WOODEN STAKE CD geben?

Vanessa: Ja, WOODEN STAKE wird eine Compilation CD rausbringen auf der alle 7inch + EP Songs, das Demo und ein neuer Track enthalten sein werden. Hoffentlich nehmen wir nächstes Jahr wieder ganz neue Songs auf, aber wir werden sehen.
Meine andere Band SCAREMAKER wird eine Split CD mit CRYPTICUS über Selfmadegod Records auf den Markt bringen. Momentan schreibe ich die ganze Musik und die Texte für das zweite Full-Lenght Album. Ich bin sehr beschäftigt damit und andere Projekte werden auch noch bekannt gegeben sobald ich da was ausgearbeitet habe.

Sascha S.: Werdet Ihr Eure 7inches evtl. als CD veröffentlichen irgendwann, irgendwie?

Vanessa: Vielleicht. Das machen wir jetzt ja mit WOODEN STAKE also warum sollten wir es nicht auch irgendwann mit SKELETAL SPECTRE machen. Obwohl wir noch einige 7inches brauchen bevor wir das machen können.

Sascha S.: Du und dein Mann Billy seid ja Besitzer von Razorback Records. Wie läuft es mit eurem Label?

Vanessa: Dem Label gehts großartig, es ist sehr stark geworden in den letzten Jahren. Es wächst kontinuierlich und wir sind immer auf der Suche nach neuen Bands mit denen wir zusammenarbeiten können. Wir haben gerade die zweite MAUSOLEUM CD "Back From the Funeral" rausgebracht, die richtig gut geworden ist, und werden bald Alben von SEPULCHRAL und BLIZARO veröffentlichen. Wir werden auch unsere Website umbauen und uns auch mal auf einigen lokalen Horror-Cons rumtreiben!

Sascha S.: Du bist ja auch ein großer Horror Fan. Was würdest du sagen, welche drei Filme sollte jeder mal gesehen haben?

Vanessa: Nur Drei? Diese Fragen sind immer schwer, weil ich Horror Fan bin, seit ihr eine befruchtete Eizelle war! Meine Mom hat Stephen King's "The Stand" gelesen als sie mit mir schwanger war. Mit einer Knarre am Kopf würde ich mich für folgende Drei entscheiden: "Dawn of the Dead" (1978), "Maniac" (1981), und "Nightmare on Elm Street" (1984). In einer Woche ändert sich die Liste allerdings wieder. Ha!

Sascha S.: Magst du lieber die Gore Sachen oder ist es mehr die Atmosphäre die du an solchen Filmen magst?

Vanessa: Ich mag beides, aber ich bevorzuge eine doomige, düstere Atmosphäre. Jeder ist überrascht wenn Billy und ich sagen, dass wir schwarz/weiß Universal Monsters dem Gore-kram vorziehen. Einer unserer Lieblingsfilme ist der originale Frankenstein. Wir mögen auch die Hammer und Amicus Sachen und das sind dann auch meistens die die wir uns angucken.

Sascha S.: Vielen Dank für deine Zeit. Möchtest du noch etwas sagen...

Vanessa: Danke für das Interview! Ich möchte mich bei allen bedanken die SKELETAL SPECTRE supporten und haltet die Augen auf nach neuen Sachen von uns!

 
 Besucher heute: 634    
(metal.tm beta v0.874)