i
Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin


Band: Cripper
 
Genre Thrash Metal
Herkunft Hannover, ---, Deutschland
Label SAOL / CMM
Alias ---
Informationen
Cripper - der Name steht für ein thrashlastiges Projekt aus Hannover. Die fünf Bandmitglieder finden sich 2005 zusammen um gemeinsam die Bühnen dieser Welt auseinander zu nehmen. Sie ziehen nicht nur musikalisch an einem sauber geflochtenen Strang, auch lassen sie es sich nicht nehmen, den Rattenschwanz an Organisation und die ausgeklügelte visuelle Umsetzung selbst zu managen.

Die musikalische Ausrichtung der Band lässt in puncto Groove, Abwechlsungsreichtum und Eingängigkeit keine Fragen offen. Die Balance zwischen schnellen Blasts, arschretenden Moshparts, aggressiven Shouts, vertrackten Gitarrenriffs und lebendigen Soli ergibt ein gelungenes Gesamtbild. Cripper vereint dabei Oldschool-Thrash, Melodischen Death und vielseitige Songstrukturen zu einer explosiven Mischung.

Schon im Gründungsjahr wird die 6-Track Demo Killer Escort Service in Eigenregie aufgenommen. Parallel dazu können sich die fünf kreativen Köpfe einen guten Ruf als kraftvolle Liveband erspielen. Unter anderem auch auf dem Metalcamp Festival 2006, wo sie vor einem internationalen Publikum ordentlich punkten können.

Anfang 2007 marschiert die Kapelle erneut ins Studio ein um ihr erstes Full-Length Album Freak Inside einzuhämmern. Unter den durch die Bank positiven Presseresonanzen wird das Werk im Legacy zum Tipp der Ausgabe 02/07 gekürt.

Als Triple Thrash Treat bestreitet das Gespann im Frühjahr 2007 seine erste kleine deutschlandweite Tournee. Gemeinsam mit den Bands Spectre Dragon und Hatred wird organisiert, gezockt und gefeiert.

Kurz darauf räumt Cripper auf den Contests des Queens Of Metal und Battle Of Metal den jeweils ersten Platz ab und erhält die umkämpften Festivalslots. Auch das Metalcamp hat Blut geleckt und verpflichtet die Thrasher 2007 erneut. Ihr Auftritt erhält großen Anklang beim zahlreich zuströmenden Publikum. Eine Urlaubsauszeit wird sich nicht gegönnt, denn der Gruppe sind in diesem Jahr gleich sieben Festivalshows bestätigt. Und Cripper ist noch lange nicht satt!

Qualitäts-Hersteller geben der begeisterten Fachpresse recht: Seit August 2007 wird Crippers Saitenfraktion durch Schecter Guitars unterstützt. Mit dem Vertrauen der Firmen Dixon Drums, Istanbul Mehmet Cymbals und Protection Racket werden kurz darauf weitere Endorsement-Deals geschlossen.

Die Zeichen stehen weiterhin auf Sturm: Neben etlichen Einzelgigs und acht Festivalshows 2008 (u.a. Metalcamp, Way Of Darkness, Rockmania, Winterbreath...), rockt die Bande unter anderem als Support für das 25jährige Jubiläum der polnischen Metal-Veteranen Vader. Im Oktober 2008 wird eine erweiterte Neuauflage des 2007er Albums Freak Inside über den SAOL-Service der cmm gmbh und dem europaweiten Vertrieb von H'Art Music veröffentlicht. Der Kosmos wird vergrößert und der Freak schnuppert die Luft der weiten Welt.

Im Herbst/Winter 2008 wird die bereits 2007 erfolgreich verlaufene Triple Thrash Treat Tour fortgesetzt, zusammen mit Lost World Order und Hatred werden 15 Gigs geplant und gerockt.

Anfang 2009 ist der Hannoveraner Thrash Torpedo weiterhin auf Kollisionskurs. Im März / April verschanzt sich die Band im Studio um ihr neues Album "Devil Reveals" aufzunehmen. Das neue Werk ist facettenreicher und brachialer als der Vorgänger und verwüstet seit Juni 2009 die Hirnwindungen der wachsenden Anhängerschaft.

Im Sommer treten Cripper bei Festivals wie Ragnarock, Suffering Life, Waldbrand Open Air, Rock Harz, Wacken Rocks South und Wacken Rocks Seaside aufs Gaspedal und präsentieren ihre neuen Songs live und in Farbe.

Im Oktober wird Sängerin Britta an einer Podiumsdiskussion im Rahmen des ersten internationalen Kongresses Heavy Metal & Gender teilnehmen. Das von der kölner Hochschule für Musik und Tanz ins Leben gerufene Event, befasst sich mit der Rolle der Frau im Heavy Metal und wird auch in zahlreiche Seminaren ausführlich behandelt. Mit dabei sind unter anderem auch Doro Pesch (Doro), Sabina Classen (Holy Moses) und Angela Gossow (Arch Enemy). Beim Abschlusskonzert Female Aggression werden Cripper gemeinsam mit Holy Moses und Doro die Kölner Live Music Hall ordentlich aufheizen!

Anstatt sich über die Wintertage gemütlich vor den Kamin zu verziehen, werden Cripper noch ein paar 1-Tages-Festivals mitnehmen und sich die Bühne mit Größen wie Entombed, und Hail of Bullets teilen. Der Winter wird heiß!

(Quelle: Cripper.de - Stand: September 2009)



Verlauf
2005Gegründet
Mitglieder

Aktuelle Besetzung:

2005VocalsBritta Görtz
2005VocalsChristian Bröhenhorst
2005GitarreChristian Bröhenhorst
2005GitarreJonathan Stenger
2005DrumsDennis Weber
2005BassBastian Helwig
 
 
 Besucher heute: 1.111    
(metal.tm beta v0.874)