Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin

Vorbericht:

24.05.2012

Wacken Open Air 2012 - Heiß, laut und sold out


BildGroßes steht uns vom 2. bis 4. August im Norden bevor.
"Surprise, surprise" wird da nun so manch' alt eingesessener Metalfan rufen und selig seine Eintrittskarte zum Wacken Open Air streicheln.
Denn jene, die gerade ihr Ticket zur 23. Ausgabe des geschichtsträchtigen Festivals an der Pinn-, respektive Magnetwand betrachten können, dürfen sich glücklich schätzen zu den schnellen Buchern zu gehören, die auch beim siebten "Sold Out" Jahr in Folge eine der insgesamt 75.000 weltweit begehrten Karten ihr eigen nennen zu dürfen. Schon am 29. November letzten Jahres wurde seitens des Festivalteams stolz wie Oskar der Ausverkauf verkündet, was mittlerweile niemanden mehr überrascht.
Doch auch die "Zuspätkommer" müssen sich nicht (zwangsweise) grämen. Mit der offiziellen Tauschbörse habt ihr mit ein bisschen Glück die Möglichkeit noch ein Ticket zu ergattern.

> Weitere Infos zur Ticket-Tauschbörse <

Sold Out

7 Monate nach Ausverkauf und 2 Monate vor der großen Metal-Fete, kann man sich also schon mal eingehender mit dem kommenden W:O:A beschäftigen, denn auch in diesem Jahr hat das große Orgateam sich nicht gelumpt, noch weiter an Verbesserungen und Neuerungen zu schrauben, um den Besuchern auch 2012 wieder ein unvergessliches Erlebnis zu bescheren - und natürlich ein gediegenes Lineup auf die Bretter zu ordern!

Schon auf der Presse-Konferenz des letzten Open Airs verrieten die Wacken-Väter Thomas Jensen und Holger Hübner die ersten großen Acts des kommenden Festivals. So spielen die SCORPIONS ihre (nun WIRKLICH letzte?) Open-Air-Show im Zuge ihrer 3-jährigen Abschiedstournee, während die 2008 aufgelösten MINISTRY mit ihrer Wiedervereinigung überraschen. Mit AMON AMARTH und HAMMERFALL - die übrigens auf dem W:O:A ihr 20-jähriges Jubiläum zelebrieren - sind alteingesessene Wiederholungstäter (zum 6. mal) mit von der Partie und auch IN FLAMES Fans dürfen sich zum wiederholten mal über die Teilnahme der Schweden freuen, 2012 sogar über eine spezielle Best Of Show! Überhaupt ist 2012 das Jahr der Jubiläen: Auch U.D.O. dürfen mittlerweile schon auf satte 25 Jahre Bühnenpräsenz zurückblicken und werden das wohl auch vor Ort gehörig mit ihren Fans feiern.
Weitere Besonderheiten dürften die Auftritte von MOONSPELL und DIMMU BORGIR darstellen. Erstere wollen tatsächlich (trotz Spezialisierung auf Extreme Gothic Metal) ein vollständiges Akustik-Set abliefern, während die werten Norweger gleich ein ganzes Orchester samt Chor mit auf die Bühne packen. Es warten also ohne Frage einige spannende Überraschungen auf Black- und Pain Stage.
> Das bisher bestätige Lineup <

Wacken Open Air 2012 - Bands

Dass sich das Angebot von Jahr zu Jahr zunehmend auch auf musikferne Aktivitäten ausweitet, spaltet die Fangemeinde zusehends in zwei Lager auf. Die einen befürchten, dass so mit der Zeit der musikalische Schwerpunkt verloren geht und Wacken zu einem "Volksfest" verkommt, die anderen nehmen die Angebote dankbar an und freuen sich auf ein umfassendes Konzept, das die Atmosphäre passend abrundet.

BildBereits etabliert hat sich das Wackinger Village, das mit seinem Mittelalter- und Fantasy-Ambiente, diversen Aktionen wie schottischen Highlandgames, Bruchenball Turnieren und Ritterschaukämpfen sowie einer passenden Händler- und Fress-Meile jedes Jahr viele hungrige und durstige Mäuler anzieht, die auch mal eine Auszeit von den im Akkord aufspielenden Bands brauchen und sich bei einem Becher Met und dem Anblick von halbnackten Artistik-Amazonen entspannen möchten.

Die "Vergangenheit" ist also schon angekommen, fehlt nur noch die Zukunft - und die sieht nach den Plänen der Wacken-Macher gar nicht rosig aus (wobei das auch Ansichtssache ist).
Mit dem Thrash Of The Titans Field zieht nach Aussagen des Teams ein Areal mit dem Charme einer "Mad Max"-Filmkulisse auf die Felder des kleinen schleswig-holsteinischen Örtchens ein. Mit Titanischen Robotern, Feuer- und Tesla Shows sowie futuristischen Endzeitkriegern soll - passend zu dem von den Mayas prophezeiten (nun doch wieder revidierten) Jahr der globalen Apokalypse - das Ende der Zeit eingeläutet werden.
Für dieses Feld soll ein ganzes Geschwader an Metallbaukünstlern, Artisten und Spezialisten nach Wacken beordert werden um auch ja allen die Hölle (oder auch die ein oder andere frische Nacht) unter anderem mit Feuerfontänen schön muckelig heiß zu machen.

> Mehr zum Thrash Of The Titans Field <

Thrash Of The Titans Field

Doch auch Bühnentechnisch gibt es 2012 eine große Änderung. Die altbewährte W.E.T Stage wird nach vielen treuen Jahren in den Ruhestand geschickt. Das große Zelt am Rande des Infields wird mit dem noch relativ neuen Bullhead City Tent unter dem neuen Namen Bullhead City Circus zusammengelegt, das die letzten zwei Jahre mit Wrestling-Shows, Frauen Öl-Catchen und Miss Wet T-Shirt Contests lockte. Das ohnehin schon riesige Pagodenzelt wird dieses Jahr durch ein noch Gigantischeres ersetzt, in dem nun zwei Bühnen platz finden, die, wie ihre großen Vorbilder auf dem Hauptfeld, abwechselnd bespielt werden. Natürlich findet sich auch weiterhin ein Wrestling Ring, auf dem wie gewohnt Wrestling Shows stattfinden, die weiteren Schwerpunkte jedoch auf Spoken Word und einen Air Guitar Contest gelegt werden - was sehr löblich ist. Das Niveau sang(k) aber auch schon arg schrecklich...
Die Alchemy Bar rundet das Angebot im Circus ab, und bietet damit eine stilvollere Alternative zum großen Biergarten mit Oktoberfest-Feeling.

> Mehr zu Bullhead City Circus und Alchemy Bar <

Bullhead City Circus Stages

Die Koordination der Anfahrt von 75.000 Metalheads in das sonst 2000 Seelen zählende Dorf, wurde die letzten Jahre so weit optimiert, dass man mittlerweile von großem Pech reden muss, wenn man doch mal vor der Abfahrt nach Wacken lange Zeit im Stau steckt.
Um das Holy Wacken Land zu erreichen habt ihr jede Menge Möglichkeiten. Es fahren Züge bis ins benachbarte Itzehoe, von dem aus ihr mit Shuttle-Bussen direkt zum Festivalgelände fahren könnt, Unternehmen wie Metal Travel und Bocktours bieten spezielle Busfahrten an und der offizielle und beliebte Metal Train samt Bar- und Discowagen nimmt das Festivalfeeling schon mit auf den Weg.
Wers doch lieber bequem mit dem eigenen Auto angehen möchte, wird gebeten, mit möglichst großer Gesellschaft in der Karosse anzureisen. So kann das Risiko von Wartezeiten weiter verringert werden, und alle können sich unverschwitzt und entspannt sofort ans Zeltaufbauen machen.
Wer sich auch noch das Zusammenzimmern des eigenen Domizils ersparen möchte, kann sich die fleißigen Helferlein von Ready To Rock oder mein-zelt-steht-schon.de mieten, die Zelt und alles benötigte Zubehör schon vor der eigenen Ankunft aufbauen, sodass man sich sofort den wirklich wichtigen Sachen eines Festivals widmen kann!

> Weitere Infos zur Anfahrt <

Ready to Metal? Dann holt euch alle weiteren Infos auf www.wacken.com
- let's rumble the north!



Zum Bericht des Wacken Open Air 2011 (Autor(en): Saskia Z.)
Tags:

Kommentare

Diese Kommentare im Forum anzeigen.    
Gastkommentar schreiben
Gastkommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.
 

Anzeige

Facebook-Kommentar

 
 Besucher heute: 362    
(metal.tm beta v0.874)