Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin

Vorbericht:

18.05.2010

Sommer, Sonne, Summer Breeze


BildMit einem international vollgepackten Line-Up und jeder Menge Neuerungen geht das Summer Breeze Open Air dieses Jahr in die mittlerweile 13. Festivalrunde.
Was anno 1997 als zweitägige Sause mit eher unbekannten Bands auf dem Festplatz Abtsgmünd anfing, hat sich in den letzten Jahren zu einem der festen Institutionen in weltweiten Metalzirkus etabliert.
Im bereits fünften Jahr findet die mehrtägige Großveranstaltung im mittelfänkischen Dinkelsbühl (zwischen Nürnberg und Ulm) statt.
Für alle spontanentschlossenen sei an dieser Stelle noch einmal erwähnt: Das Summer Breeze 2010 ist bereits AUSVERKAUFT!!! Spätestens diese Tatsache macht den hohen Stellenwert noch einmal ganz klar deutlich. Kein Wunder, bei einem so herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

BildWer schnell genug war und im Besitz einer Karte ist, den erwartet dieses Jahr auch die ein oder andere Neuheit: Neben den bereits bekannten Open-Air-Bühnen - Main Stage und Pain Stage - sowie der Bühne im Partyzelt, gibt es 2010 erstmals die sogenannte Camel Stage. Hierbei handelt es sich um die neue, vierte Bühne die sich direkt neben dem Partyzelt befindet. Schön was auf die Ohren und in die Fresse gibtÂ’s auch schon direkt ab Mittwoch vor und auf der Zeltbühne. Die Camel Stage wird ebenfalls schon ab Mittwoch, dem 18.08.2010, ein ausgewogenes Programm mit ausgewählten Newcomern der Szene bieten.
Frei nach dem Motto "Kulturhauptstadt zu Gast bei Freunden", hat die Ruhrpottzentrale Essen eine eigene Gesandschaft, die sich anschickt die Klänge aus dem wilden Westen über die Heimatgrenzen hinaus bekannt zu machen! Das aufstrebende Schwermetallgespann The Very End wird im tiefsten Süden der Republik mal so richtig auf den Putz hauen.

Abgesehen von Newcomern und Durchstartern geben sich auch jede Menge altbekannte die Metall-Klinke in die Hand: Dauerbrenner wie Children Of Bodom, Dark Funeral, Cannibal Corpse, Obituary, Dark Tranquillity, Sepultura und Hypocrisy bieten einen guten Überblick über die verschiedenen Stile von Black über Death bis zu Oldschool Thrash Metal. Aber auch Anhänger moderner Klänge werden bei Heaven Shall Burn, The Black Daliah Murder, We Butter The Breat With Butter und anderen ihre Freude haben.
Wer es ein wenig beschaulicher mag sollte sich die Finnen Ensiferum, Korpiklaani und die heimischen Equilibrium nicht entgehen lassen - oder wie wär es mit einem musikalischen Trance-Rausch bei den Niederländern von The Devil's Blood?

Beim Summer Breeze 2010 wird an (fast) jeden Geschmack der Langhaarfraktion gedacht und auch kurzhaarige Vertreter unserer Zunft werden nicht zu kurz kommen.
Und wem immer nur Bands-gucken auf Dauer doch zu langweilig wird, kann auch mal mit dem Shuttlebus nach Dinkelsbühl fahren - Ticketpreis ist im Festivalticket enthalten. Ansonsten sind die obligatorischen Autogrammstunden und jede Menge Merch-Stände zu finden.

Also im ausklingenden August noch einmal richtig auf die Kacke hauen.
Der Sommer kann kommen und das Summer Breeze sowieso!

Bild (Autor(en): Katharina P.)
Tags:

Kommentare

Diese Kommentare im Forum anzeigen.    
Gastkommentar schreiben
Gastkommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.
 

Anzeige

Facebook-Kommentar

 
 Besucher heute: 121    
(metal.tm beta v0.874)