Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin

Vorbericht:

03.06.2013

Party.San Open Air 2013 - in: Ein Line-up zum Verlieben


BildJa ja, alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind, sondern auch die Festival-Saison. Ich befinde mich nun in meinem 17ten Festival-Jahr und kann mich nicht erinnern, schon einmal so ein komplettes und geiles Billing gesehen zu haben, wie es das mächtige Party.San dem Besucher in diesem Jahr bietet. Es sind ja immer die persönlichen Vorlieben eines jeden einzelnen, aber wenn man sich mit extremer Musik beschäftigt, kommt man an diesem Festival einfach nicht vorbei.
Von Thrash- über Brutal-Death bis hin zum Black Metal bekommt man dort wirklich alles geboten und auch der klassische Heavy Metal Act fehlt in diesem Jahr nicht, diesen Part übernehmen diesmal die deutschen Überflieger ATTIC.

Es kommen Anno 2013 auch wieder einige neuere Bands zum Zuge und dürfen hier ihre Mucke einer größeren Meute präsentieren. Mein persönlicher Newcomer 2012 DESERTED FEAR, wird z.B. zugegen sein, wobei das Hauptaugenmerk wohl auf andere Bands gerichtet sein wird. Da wären zum Einen VOMITORY, die ja offiziell die Segel streichen werden und nur noch einige ausgewählte Abschiedskonzerte spielen und zum Anderen die Pathologen-Grinder CARCASS, welche sich ja tatsächlich wieder im Studio eingefunden haben und bestimmt auch neuere Stücke zum Besten geben werden.

Deserted FearVomitory











Des Weiteren kommen noch wegweisende Schädelspalter wie VENOM, UNLEASHED, DESTRUCTION, IMPALED NAZARENE und HYPOCRISY um die Ecke, für die sich der Ticketpreis ja schon alleine lohnen würde. Aber nix da... das Party.San präsentiert uns insgesamt stolze 44 Bands, unter denen sich auch Exoten wie z.B. die Doom-Death Japaner COFFINS befinden.

...und das sind nur die musikalischen Vorzüge. Insgesamt kann man sagen, dass es sich beim Party.San wohl um das familiärste, süffigste und ehrlichste Festival in Deutschland handelt. Auch die Preise auf der Fress-Meile sind alles andere als überteuert und schonen zudem auch noch des Bangers Geldbeutel. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich letztes Jahr das Erste mal dabei war, aber ich habe das Party.San gleich ins Herz geschlossen. Für mich ist dieses Festival von nun an Pflichtprogramm, alleine schon wegen der ganzen Leute die man da treffen kann... Leute nehmt eure Booklets und 'n Edding mit, denn so viele Musiker hab ich sonst auf noch keinem anderen Festival privat gesehen. Für Death und Black-Metaller ist das Party.San Pflicht, so einfach ist das!

Carcass Logo


Für einen Ticketpreis von 62,50 Euro bekommt ihr 3 Tage die absolute Volldröhnung.
Tickets bekommt ihr auf www.cudgel.de und weitere infos zum Festival natürlich direkt auf der Party.San Website.

Das absolut Wahnsinnge Line-Up liest sich wie folgt :

Alcest, Alchemyst, Anaal Nathrakh, Attic, Bleeding Red, Bombs of Hades, Carcass, Carpathian Forest, Coffins, Deathronation, Demonical, Denial Of God, Desaster, Deserted Fear, Destruction, Deströyer 666, Dr. Living Dead, Dying Fetus, Erazor, Farsot, Fragments Of Unbecoming, Grand Supreme Blood Court, Graveyard, Heaven Shall Burn, Helrunar, Hooded Menace, Hypocrisy, Impaled Nazarene, JIG-AI, Korpiklaani, Legion of the Damned, Magrudergrind, Obscura, Primordial, Procession, Purgatory, Skeletal Remains, Sulphur Aeon, Tsjuder, Unleashed, Venom, Vomitory, Wound

Die Progressive-Death Götter SUFFOCATION haben 2013 ihre gesamte Festivaltour abgesagt und werden somit leider auch auf dem Party.San nicht zugegen sein.

(Autor(en): Sascha S.)
Tags:

Kommentare

Diese Kommentare im Forum anzeigen.    
Gastkommentar schreiben
Gastkommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.
 

Anzeige

Facebook-Kommentar

 
 Besucher heute: 120    
(metal.tm beta v0.874)