Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin

Geschrieben: 27. März. 2013CD Review

Sapiency

Tomorrow

Bewertung ( 7 von 10 ):

0123456012

Genre:

Melodic Death Metal

Spieldauer:

48:00

Label:

Vetrieb

Land

Fahne Deutschland

Release

15.03.2013

Link


Im Jahre 2009 fanden sich sechs Frankfurter Jungs zusammen, um als SAPIENCY den Modern Melodic Death Metal zu zelebrieren. Bereits im November 2010 brachten sie ihr Debütalbum "Fate's End" heraus und schafften es damit, bei den Großen mitzuspielen. Neben zwei Tourneen und Supportshows u.a. mit W.A.S.P., DEATHSTARS oder VADER (um nur einige zu nennen), waren sie auch beim Megaevent 70.000 TONS OF METAL 2012 mit dabei. Ob sich dieser Erfolg nun fortsetzt, wird die Zeit zeigen. Allerdings steht fest, dass SAPIENCY auch bei ihrem zweiten Album erneut eine solide Leistung abliefern.

"Tomorrow" strotzt mit eingängigen Riffings und schönen Melodien, einem guten Drumming und brutaler Doublebass, stimmigen cleanen Vocals und rauen Growls. Dazu brillieren Songs wie "Weight Of The World," "Fight On" oder "Turn The Tide" mit großartigen Soli.
Die Frankfurter machen also vieles richtig, dennoch schwächelt "Tomorrow" immer mal wieder:
Als wohl größter Kritikpunkt ist das plötzliche Einsteigen in die Platte zu nennen. Mit diesem schnellen und harten Einstieg wird der Eindruck erweckt, man habe vergessen, einen spannungsaufbauenden Intropart zu schreiben. So beginnen nicht nur der Opener "Prayer For The Pain", sondern beispielsweise auch "Unknown Enemy". Dafür kommen Songs wie "Free Within", "Turn The Tide" oder "Dying Illusions" mit Introparts daher, die sich schick als Opener gemacht hätten. Schade.
Daneben ist zu kritisieren, dass sich die Songs kaum voneinander abheben. Einzig die Ballade "Fight On" und der Kracher "Dying Illusions" packen dies und bringen somit eine gelungene Abwechslung. Hiervon hätte ich gerne mehr gehabt, insbesondere da Letzterer auch zum mitgröhlen und -singen einlädt.

SAPIENCY erfinden mit "Tomorrow" das Rad zwar nicht neu, greifen dafür aber aber auf Altbewährtes zurück und schaffen so ein gutes Album, welches nicht nur Fans vom Modern Melodic Death Metal gefallen wird.

Anspieltipps:
"Dying Illusions"
"Fight On"
___________________

"Breaking Chains"
"Weight Of The World" (Autor: Sebastian K.)
Fazit:
Fans von SOILWORK und dem Modern Melodic Death Metal, aufgepasst:
SAPIENCY schaffen mit "Tomorrow" ein solides Werk, das ihr Euch unbedingt anhören solltet. Es gibt kaum was auszusetzen, dafür aber eine ordentliche, spaßmachende Runde Musik um die Ohren.

Kommentare

Diese Kommentare im Forum anzeigen.    
Gastkommentar schreiben
Gastkommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.
 

Cover

Trackliste


01. Prayer of the Pain
02. Hungry Again
03. Free Within
04. Unknown Enemy
05. Tomorrow
06. Weight of the World
07. Fight on
08. Breaking Chains
09. Turn the Tide
10. Torn Apart
11. Dying Ilusions

Künstler


Sebastian Fix - Bass
René Ritzmann - Guitars
Holger Wenck - Guitars
Lars Bittner - Vocals
Krsto Balic - Harsh Vocals
Kai Voss Fels - Drums

Review verlinken


Review-URL

Review-Code (HTML)

Review-Code (BBCODE)

Short-URL

Bookmark and Share Subscribe

Facebook-Kommentar

Anzeige

ani
 
 Besucher heute: 716    
(metal.tm beta v0.874)