Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin


Geschrieben: 12. September. 2012CD Review

Gojira

L'Enfant Sauvage

Bewertung ( 9 von 10 ):

0123456780

Genre:

Progressive Death Metal

Spieldauer:

52:25

Label:

Vetrieb

Land

Fahne Frankreich

Release

22.06.2012

Link


Unsere Freunde aus dem schönen Frankreich (Bayonne), dürfen ihren mittlerweile fünften Longplayer ja bekanntlicher Weise über das doch schon sehr stattliche Roadrunner Label veröffentlichen. Für viele Bands stellt ja der Wechsel zu einem wirklich großem Unternehmen auch schon mal eine (musikalische) Veränderung dar. Frage Nummero Uno ist heuer also, "Hat sich etwas geändert?". Nein, hat es nicht. Die Burschen kommen auch Anno 2012 immer noch sehr versiert und mit den typischen GOJIRA-Gitarren daher und schrauben dem Hörer ziemlich schnell den Kopf ab. Gleich der Opener "Explosiva" kommt mit einer Wucht aus den Boxen, wie man sie damals von den seligen PANTERA her kannte. Das gesamte Album ist tierisch abwechslungsreich und kommt mit abgedrehten Breaks, Leads und Riffs um die Ecke, dass einem schwindelig werden kann. Einige der Songs sind einfach nur perfekt geworden und sollten wirklich von jedermann ein mal gehört werden. "L'Enfant Sauvage" ist mindestens genauso stark wie der Vorgänger "The Way Of All Flesh" von 2008. GOJIRA machen also in ihren altbewährtem Stil weiter ohne an Substanz zu verlieren. Ganz große,s beinahe perfektes Album, auf dem mir lediglich der Übersong irgendwie fehlt.

Anspieltipps : "Explosia“, "Liquid Fire" und das eher ruhige, sehr stimmungsvolle "Born in Winter" (Autor: Sascha S.)
Fazit:
Futter für die hungrige Meute. GOJIRA gehen ihren Weg konsequent weiter und klingen auch nach dem Wechsel zu Roadrunner Records noch genauso einzigartig wie vorher. Liebt sie oder hasst sie... so einfach ist das.

Kommentare

Diese Kommentare im Forum anzeigen.    
Gastkommentar schreiben
Gastkommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.
 

Cover

Trackliste


01. Explosia
02. L'Enfant Sauvage
03. The Axe
04. Liquid Fire
05. The Wild Healer
06. Planned Obsolescence
07. Mouth of Kala
08. The Gift of Guilt
09. Pain Is a Master
10. Born in Winter
11. The Fall

Künstler


Jean-Michel Labadie - Bass
Mario Duplantier - Drums
Christian Andreu - Guitars
Joe Duplantier - Vocals, Guitars

Review verlinken


Review-URL

Review-Code (HTML)

Review-Code (BBCODE)

Short-URL

Bookmark and Share Subscribe

Facebook-Kommentar

Anzeige

 
 Besucher heute: 617    
(metal.tm beta v0.874)