Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin

Geschrieben: 05. September. 2012CD Review

Deserted Fear

My Empire

Bewertung ( 10 von 10 ):

0123456789

Genre:

Death Metal

Spieldauer:

42:00

Label:

Vetrieb

Land

Fahne Deutschland

Release

28.09.2012

Link


Es geht ein Ruck durch Deutschland! So wollte ich schon immer mal in ein Review starten... DESERTED FEAR ist wohl einer der heißesten Anwärter auf den Newcomer des Jahres-Titel. Newcomer ist eigentlich nicht ganz richtig denn die Jungs aus Eisenberg (Thüringen) machen nun schon seit 2007 den Underground unsicher und hatten mit ihrem ersten Demo bereits 2010 positiv auf sich aufmerksam machen können. Die vier Songs vom Demo sind aber auch auf "My Empire", so dass ihr mit dieser CD das ganze musikalische Schaffen der Band erwerben könnt.
Apropos erwerben, ihr könnt den am 28.09. erscheinenden Brecher bereits vorbestellen und das natürlich beim Label bzw. Mailorder FDA-Rekotz. Labelchef Rico hat in der letzten Zeit ein wirklich glückliches Händchen, aber das liegt mitunter daran, dass momentan so viele geile, neue und auch mal wieder deutsche Bands aus dem Boden sprießen und den Fan an den Anfang der 90er zurückdenken lässt. Es wäre so schön, wenn der Extreme Metal wieder etwas mehr Gehör finden würde und einige hart arbeitende Bands (und Labels) auch mal n paar Cents verdienen würden anstatt immer nur draufzulegen. DERSERTED FEAR haben es mir mit ihrem Debut ganz schwer angetan und es stellt für mich das Beste und intensivste Erstlingswerk seit MACHINE HEAD's "Burn My Eyes" dar. Zugegeben man kann diese beiden Scheiben nicht wirklich miteinander vergleichen, aber wenn man die Brutalität und die Zerstörungswut der beiden Alben nimmt, kommt es ungefähr auf das Selbe heraus. "My Empire" ist eigentlich ein Old School Death Metal Album das mit Hardcore und Thrash Elementen aufgemotzt wurde und sich dadurch auch deutlich von der Masse abhebt. Besonders gut kommen diese Einflüsse in den groovigen Songs wie z.B. "Field of Death" zur Geltung. Irgendwie eine Mischung aus DISMEMBER und ASPHYX gepaart mit Killerriffs und jeder Menge Groove. Selten so ein geiles Debut in die Finger bekommen. Kaufen!

Anspieltipps : "The Battalion of Insanities", "The Black Incantation" und "Bury your Dead" bei dem ich jedes mal wieder eine Gänsehaut bekomme. (Autor: Sascha S.)
Fazit:
Jeder, aber auch wirklich jeder, der mit extremer Musik etwas anfangen kann, muss wenigstens einmal kurz in "My Empire" reinhören. Ich hätte nicht gedacht das Old-School Death Metal so frisch klingen kann. Das Teil hier ist ein zukünftiger Old-School Meilenstein für die nächste Generation!

Kommentare

Diese Kommentare im Forum anzeigen.    
Gastkommentar schreiben
Gastkommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.
 

Cover

Trackliste


01. Intro
02. The Battalion of Insanities
03. Pestilential
04. Nocturnal Frags
05. Morbid Infection
06. The Black Incantation
07. Scene of Crime
08. Field of Death
09. My Empire
10. Bury Your Dead

Künstler


Simon Mengs - Drums
Fabian Hildebrandt - Guitars (lead)
Mahne - Vocals, Guitars (rhythm)

Review verlinken


Review-URL

Review-Code (HTML)

Review-Code (BBCODE)

Short-URL

Bookmark and Share Subscribe

Facebook-Kommentar

Anzeige

 
 Besucher heute: 928    
(metal.tm beta v0.874)