Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin

Geschrieben: 18. August. 2004CD Review

Unleashed

Sworn Allegiance

Bewertung :

----------

Genre:

Keine Angabe

Spieldauer:

44:33

Label:

Keine Angabe

Vetrieb

Land

Fahne Keine Angabe

Release

2004

Link


Es gibt was zu feiern! Zwei Jahre nach dem doch recht enttäuschendem "Hell's unleashed" Album und somit pünktlich zum 15-jährigen Bandbestehen steht seit einigen Tagen das mittlerweile siebte Album der schwedischen Death-Pioniere in den Läden.

Nach dem letzten Album, das ich persönlich nur Unfall bezeichnen konnte und mich ehrlich gesagt dazu veranlasst hat, das weitere Geschehen um die Band nicht mehr sonderlich zur Kenntnis zu nehmen, haben die Jungs endlich wieder ein Scheibchen veröffentlicht, dass keine Wünsche offen lässt und mich wieder an die guten alten Tage zu "Where no life dwells" zurückdenken lässt.

Zwar haben UNLEASHED keinen kompletten Schritt zurück zum Oldschool-death vollzogen, aber die Zeiten unsinniger muskalischer Experimente sind - Odin sei Dank - vorbei.
Stampfende Rhythmen, verspielte Soli, Midtempo-Parts und für UNLEASHED eher untypische Blast-Parts vermischen sich auf diesem Album zu einen wahren Aggressions-Feuerwerk der oberen Güteklasse.

Schon der aggressive Opener "Winterland" hat mich beim ersten Hören der Scheibe auf Anschlag von den Socken gehauen, "The longships are coming" bietet ungeahnte Viking-Metal Qualitäten und "Aattack" besticht sogar mit einer recht Slayer-artigen Speedwärze...

Alleine auf diesem Album sind dermalen viele geile Tracks, dass die Jungs irgendwann Probleme haben werden eine Live-Setlist auf die Beine zu bringen die den Zeitlichen Rahmen einer jeden Veranstaltung nicht sprengt.

(Autor: Thorsten A.)
Fazit:
Also lange Rede, kurzer Sinn: Unleashed sind zurück und aggressiv und spielerisch genial wie seit Jahren nicht mehr! Kaufen und sich den nächsten Live-Auftritt nicht entgehen lassen!

Kommentare

Diese Kommentare im Forum anzeigen.    
Gastkommentar schreiben
Gastkommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.
 

Cover

Trackliste




Künstler


Gitarre-Tomas Olsson
Gesang, Bass -Johannes Behrens
Gitarre -Fredrik Folkare
Schlagzeug -Anders Schultz

Review verlinken


Review-URL

Review-Code (HTML)

Review-Code (BBCODE)

Short-URL

Bookmark and Share Subscribe

Facebook-Kommentar

Anzeige

Diablo3 Gold von RandyRun
 
 Besucher heute: 488    
(metal.tm beta v0.874)