Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin


10.06.2019 18:15 UhrNews

Wacken Open Air 2019

Die Running Order ist online

Rockharz Open Air 2019 Header

 

Es geht wieder los. Das Wacken Open Air hat es wieder geschafft und einen ersten Spielplan für das Jahr 2019 verabschiedet. Wir wollen die Gelegenheit nutzen, einen Blick darauf zu werfen und für alle Neulinge noch mal auf die Feinheiten im Konzept der Music Running Order hinzuweisen.

 

- Night to remember

Auch wenn das WOA nicht mehr donnerstags eröffnet wird, so werden immer noch die Hauptbühnen (Faster, Harder, Louder) mit einem Sonderkonzert in einem gebührenden Rahmen eröffnet. Hier treibt das WOA die generell liberale Haltung gegenüber Bands auf die Spitze und macht so ziemlich alles mit. In der Vergangenheit überzeugten diese Spezialkonzerte mit spektakulären Bühnenbildern uns Stunts unter anderem bei Saxon und den Scorpions bis hin zur Doppelbühnen-Bespielung von Savatage. Alles ist erlaubt, was besonders macht.

 

WOA 2019: Sabaton feiert das 20 jährige Jubiläum auf der Faster und Harder Stage!

 

- Night to dismember

Parallel zur Night to remember gibt es im Zelt (Bull Head City Circus) das Fitnessprogramm für alle Jünger der härteren Töne. Einen ganzen Abend lang bekommen die Freunde des Death-, Black Metal und Grindcores voll auf die Zwölf.

 

WOA 2019: Hellhamer, Unleashed, Dark Funeral, Grave, Necrophobic, Vampire, …

 

- Metal Battle

Das ganze Jahr über messen sich Rock und Metal Nachwuchsbands der Welt mit dem Ziel, einmal auf dem WOA spielen zu dürfen, am Ende des Tages vielleicht sogar bei einem Label unter Vertrag zu stehen. Die Besten eines jeden teilnehmenden Landes könnt Ihr als Festival Warm Up den Mittwoch im Bullhead City Circus bestaunen.

 

Hier die Übersicht der Highlights des WOA 2019 


- Sabaton: Die Schweden feiern das 20 jährige Jubiläum auf der Faster und Harder Stage!

- Slayer: Die Metal Giganten auf Abschiedtour

- Metal made in Australia

- Parkway Drive: Mit dem Album Reverence hat die Metal Kombo aus Australien den nächsten Schritt gemacht, die engen Schranken des Metalcores überwunden und ist endgültig in die Liga der Headliner aufgestiegen. 

- Airbourne: Airbourne ist live immer ein Brett. Wer AC/DC mit einer Prise Mordernität nicht ageneigt ist, sollte sich diesen Auftritt nicht entgehen lassen

- Demons & Wizards: Einziger Festival Auftritt 2019 des Projekts Demons & Wizards der Gesichter von Blind Guardian (Hansi Kürsch)  und Iced Earth (Jon Schaffer)

- Uriah Hepp, The Sweet: Ihr habt euch nicht verlesen, die Rockgiganten Uriah Heep und the Sweet beehren das Wacken Open Air. 

- Rage: Rage feiert das Albumjubiläum XIII mit einer Sondershow unterstützt vom Lingua Mortis Orchestra

- Krokus: Die Abschiedstournee der schweizer Blues Rocker

 

Das WOA LineUp 2019:

Sabaton, Demons & Wizards, Slayer, Parkway Drive, Powerwolf, Body Count, Within Temptation, Prophets of Rage, Anthrax, Opeth, Bullet for my Valentine, Hammerfall, Airbourne, Testament, Rage, Eluveitie, Subway to Sally, DAD, Queensryche, Rose Tatoo, Cradke of Filth, Meshuggah, Equilibrium, Tesseract, Battle Beast, Hämatom, Gloryhammer, Dark Funeral, Eisbrecher, Beyond the Black, Avatar, Life of Agony, Venom Inc., UFO, Primordial, Black Stone Cherry, Krokus, Septicflesh, Uriah Heep, The Sweet, Santiano, Crematory, The Boss Hoss, Legion of the Damned, Of Mice and Men, Soil, Witt, The Vintage Caravan, The Crown, Night in Gales und viele weitere

 

Die gesamte vorläufige Running Order findet ihr HIER.

(Autor Christian S.)

Kommentare

Diese Kommentare im Forum anzeigen.    
Gastkommentar schreiben
Gastkommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.
 

Ergänzende Informationen

Quelle:

Wacken Open Air

Link:

https://www.wacken.com/de/news-detail...

Anzeige

 Besucher heute: 482    
(metal.tm beta v0.874)