Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin
Interview mit Wolfgang Rothbauer von Xicution

Interview mit Wolfgang Rothbauer von Xicution

Sascha S.: Erzähl uns doch mal etwas zur Entstehungsgeschichte. Wie viel Ottakringer ist eigentlich notwendig um eine Band wie ZOMBIE INC. aus dem Boden zu stampfen? Wer ist überhaupt auf die Zombie Idee gekommen?

Wolfgang: Hallo Sascha! Wie unsere Biographie schon erzählt: "...angetrieben von der Obsession dem alten Death Metal zu frönen und ein Rockstarleben zu führen, wie es sich eigentlich gehörte. Schluss mit den Saufgelagen im Proberaum, den Gigs vor 20 Leuten und zur Hölle mit den halbtauben Haustontechnikern - Let's become V.I.P.'s..." Auf die Frage wie viel Ottakringer nötig seien bzw. gewesen sind, kann ich heute nicht mehr genau sagen... deshalb vermute ich, dass es schon einige Dosen gewesen sein müssen. Am Morgen darauf ging es uns deshalb eher nicht so gut, besser gesagt ging es uns sehr schlecht... und da kam uns sofort die Zombie Idee.

Sascha S.: Die Reaktionen auf eure Scheiben sind ja durchweg positiv, wie seid ihr eigentlich im Nachhinein mit den Scheiben zufrieden?

Wolfgang: Grundsätzlich sind wir mit den Scheiben durchaus zufrieden und wir stehen auch dahinter. Im Nachhinein sieht man aber auch gleichzeitig immer einige Dinge, die man beim nächsten Album besser machen wird bzw. will. Ich denke, dass geht jedem Musiker so.

Sascha S.: Ist es nervig für euch immer wieder auf eure alten Bands angequatscht und / oder verglichen zu werden?

Wolfgang: Naja, es kommt immer darauf an von welcher Seite und in welchem Kontext man "angequatscht" wird. Manchmal ist es nervig und manchmal ist es durchaus unterhaltsam. Auch "ältere" Bands gehören zur persönlichen Lebensgeschichte.

Sascha S.: "Homo Gusticus" ist in sich griffiger und gefällt mir "außer beim Cover" in allen Belangen einen Tick besser als euer Debut. Wo liegen deiner Meinung nach die größten Unterschiede? Würdest du das als Fortschritt oder eher als Rückbesinnung auf alte Tugenden betrachten?

Wolfgang: Nun, in manchen Fällen kann ja auch eine Rückbesinnung ein Fortschritt sein. "Homo Gusticus" stellt meiner Meinung nach zumindest aus musikalischer Sicht, ein kompakteres Album an sich dar. Für das Debut "A Dreadful Decease" waren nur zwei Komponisten tätig, während für "Homo Gusticus" die gesamte Band tätig war. Dies ist aus meiner Sicht der Grund für den musikalischen Unterschied beider Alben. Der Rest ist wie immer Geschmackssache.

Sascha S.: Ihr habt in Österreich ja glücklicherweise nicht wirklich Stress mit Zensur, oder ich nenne es mal, Kulturbeschneidung. Eure Videos sind ja schon ziemlich harter Stoff, wenn auch immer lustig trashig inszeniert. Wird es irgendwann vielleicht mal ein volles Video geben? Ist dahingehend evtl. sogar schon was in Planung?

Wolfgang: Was meinst du mit "volles Video"? Etwa einen ganzen Film? Ja, das schwebt mir schon vor, aber in Planung ist noch nichts, da noch keine Story geschrieben wurde. In Planung ist jedoch der Videodreh zu "The Rocking Dead - Episode III" diesen August (2013)

Sascha S.: Live geben ZOMBIE INC. ja so ziemlich alles und es geht ja so schon leicht in die Richtung GWAR. Werdet ihr das weiter ausbauen? Live-Bands wie eben GWAR gibt's meiner Meinung nach eh viel zu wenige...

Wolfgang: Ja, wir haben definitiv vor unsere Live-Show noch blutiger und brutaler zu gestalten. Das Hauptproblem stellt aber hier die finanzielle Situation dar. So billig ist das ganze um diesen Aufwand doch auch wieder nicht.

Sascha S.: Eine Frage die mir besonders am Herzen liegt... Nehmt ihr euch selber eigentlich ernst?

Wolfgang: Was soll diese Frage? Willst du etwa sagen, dass wir keine echten Zombies sind? Glaubst du, dass wir das ganze nur spielen und uns Masken aufsetzen? Also das ist ja doch eine Frechheit! Wir haben uns doch nicht freiwillig infiziert.

Sascha S.: Eure Homepage ist sehr ansprechend und professionell gestaltet. Liegt die Zukunft des Metals im Internet? Obituary z.B. streamen mittlerweile ja sogar komplette Konzerte. Einen Online-Shop für Merch und ähnliches habt ihr ja noch nicht integriert, dabei ist das doch eigentlich immer das erste?

Wolfgang: Ich habe keine Ahnung, ob die Zukunft des Metals im Internet liegt. Anscheinend geht der Trend aber eben in diese Richtung. Das finde ich sehr schade, aber was solls! Ein Online-Shop für unser Merch ist gerade in Arbeit und wird bald online gehen. (www.zombie-inc.com)

Sascha S.: Unter den Misc. Fotos auf der Homepage seid ihr ja auch mal ungeschminkt, oder besser gesagt ohne Maske zu bewundern. Wer kam auf die Idee mit den Mongo, Rotting Bone, Men's Wealth Zeitschriften-Covern?

Wolfgang: Die Idee für die Titelbilder in den Zeitschriften entstand in der Geschichte der Band-Biographie, die im Zuge der ersten beiden "The Rocking Dead" Video-Episoden entstand. Es zeigt uns als berühmte und reiche Rockstars, bevor wir durch die infizierte Babypisse (Episode II - Horror Fills The Hollow Earth) zu Zombies mutierten.

Sascha S.: Ist ZOMBIE INC. jetzt eigentlich immer noch als Projekt zu sehen, oder ist es mittlerweile schon mehr?

Wolfgang: Nun, ich sehe ZOMBIE INC. schon mehr als Band. Anders würde sich der "Aufwand" doch gar nicht lohnen und wäre auch nicht umsetzbar, wenn es von uns als Projekt angesehen werden würde.

Sascha S.: Wo geht es hin mit ZOMBIE INC.? Einige Gigs habt ihr ja bereits gespielt. Ist eine Tour vorgesehen und oder neues Songmaterial bereits in der Mache?

Wolfgang: Ja, eine Tour ist vorgesehen und es werden auch noch einige Konzerte dazukommen. Wir werden uns jetzt mal auch unser drittes Video (Episode III - The Rocking Dead) konzentrieren und dann werden wir auch schon langsam wieder an neuen Songs für ein neues Album arbeiten.

Sascha S.: Herzlichen Dank für die geopferte Zeit! Ich hoffe wir sehen uns bald auf Tour… Die letzten Worte gehören dir.

Wolfgang: Jop, gerne! Danke an alle Leser für euer Durchhaltevermögen. Falls ihr noch immer nicht genug habt, besucht uns doch einfach auf www.zombie-inc.com oder www.facebook.com/zombieinc666.

 
 Besucher heute: 699    
(metal.tm beta v0.874)