Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin

Interview mit Lars und Seeb
von Orden Ogan  

Das Interview führte: Harald G am 24.08.2010 

Harald G.: Zunächst einmal Gratulation zu Eurem grandiosen Auftritt in Wacken. Ich habe mit vielen gesprochen, die Euch dort gesehen und gehört haben, und alle waren begeistert. Wird man Euch 2011 in Wacken wiedersehen? Wenn ja, hoffe ich, dieses Mal auf einer der Hauptbühnen.

Lars: Vielen Dank! Uns haben die tollen Reaktionen in Wacken selbst umgehauen. Es war definitiv ein Highlight unserer bisherigen Bandgeschichte, die Stimmung war unglaublich, und es hat einfach alles gepasst. Logischerweise würden wir sehr gerne auch nächstes Jahr wieder vor Ort sein, und natürlich am liebsten auf einer der Hauptbühnen. Aber das liegt ja nicht nur an uns. Je mehr Leute sich uns fürs nächste Jahr wünschen (z.B. im Wacken-Forum), desto wahrscheinlicher ist es natürlich, dass wir gebucht werden. Also, Leute: Es liegt an euch! :-)

Harald G.: Obwohl Ihr einem großen Teil unserer Leserschaft bereits bekannt sein dürftet, möchte ich Euch einleitend bitten, denen die Euch evtuell noch nicht kennen, eine kurze Vorstellungsrunde zu geben, wie Ihr heißt, welche Instrumente Ihr spielt und was Ihr sonst so macht, ausser Musik.

Lars: Wir sind fünf mehr oder weniger seltsame Typen, die zusammen Musik machen
Besetzung
Seeb: Vocals und Gitarre
Tobi: Gitarre
Nils: Keyboard
Ghnu: Drums
Lars: Bass
und eine Menge Spaß dabei haben - mit den üblichen Instrumenten (Tabelle: Besetzung). Außer Musik machen wir eigentlich nichts - wenn wir mal nicht musizieren, sind wir quasi im Standby-Modus.

Seeb: Und wenn wir Musik machen, klingt das meist ziemlich nach Melodic Metal. Und noch Orden Ogan.

Harald G.: Ihr kommt aus Arnsberg im Sauerland, und es ist schon erstaunlich, dass sich in so einer verhältnismäßig kleinen Stadt so gute Musiker vereinigt haben. Kommt Ihr alle direkt aus Arnsberg oder auch aus der Umgebung? Erzählt doch mal unserer Leserschaft, wie Ihr zueinandergefunden habt.

Seeb: ...wer sagt denn hier was von guten Musikern? Haha, nein mal im Ernst. Unser Drummer Ghnu und ich machen schon seit 1996 zusammen Musik. Wir sind ein ziemlich eingespieltes Team. Nach diversen LineUp Wechseln war das aktuelle Orden Ogan LineUp auch tatsächlich erst 2006 zusammen. Nils und Tobi kommen aus dem Raum Warendorf, d.h. sie haben schon 70km pro Strecke für eine Probe zu bewältigen. Lars ist uns eigentlich eher so zugelaufen.

Harald G.: Eure Band wurde 1996 unter dem Namen "Tanzende Aingewaide" gegründet, und kurz danach habt Ihr Euch in Orden Ogan umbenannt. Was hat es mit diesem Namen auf sich?

Lars: Wir suchten halt nach etwas kurzem, prägnanten, das leicht im Gedächtnis bleibt, da bot sich Orden Ogan einfach an...

Seeb: Der nächste Vorteil ist, dass wir nicht nachsehen mussten, ob es eine Band gibt, die diesen Bandnamen bereits verwendet hat. Mit der Bedeutung des Namens konnten wir uns auch sehr gut identifizieren, also beließen wir es dabei.


Gehe zu Seite 2   
Bookmark and Share
 
 Besucher heute: 710    
(metal.tm beta v0.874)