metal.tm Logo
 
 Interview mit Carmelio Orlando von Novembre
 
  Das Interview führte Rocco am 27.05.2008



Musikhaus Kirstein

Rocco: Stellt euch doch mal der Leserschaft vor! Seid wann existiert ihr ?

Carmelio: Wir sind Novembre aus Italien und starteten 1990 als Catacomb und im Jahr 1994 benannten wir uns in Novembre um.


Rocco: Ich hab ja mal eure Einflüsse begutachtet. Da stehen Bands wie Paradise Lost und Opeth und eure Musik hört sich ja auch danach an vom Stil her aber auf eure eigene Art. Willst du mir etwas mehr darüber erzählen ?

Carmelio: Wir haben mit Einflüssen aus der Death Metal Szene der späten 80er und frühen 90er angefangen, also extremer Thrash, meist aus Europa, Grind und die schwedische Szene. Dann fokussierten wir unseren Stil mehr in Richtung Paradise Lost, Anathema, My Dying Bride und Tiamat. Mehr oder weniger erinnert unsere Musik so an unsere Lieblingsbands wie Opeth oder Katatonia, und was cool ist, wir drei Bands haben im selben Studio unsere erste Platte aufgenommen, mit demselben Produzenten Dan Swanö ( Edge of Sanity, Bloodbath ), von dem wir sehr viel gelernt haben. Später haben wir unsere Einflüsse in unseren eigenen Stil eingebracht.


Rocco: Was können wir vom neuen Album "Materia" erwarten ?

Carmelio: Ihr könnt hören wie wir heute sind. Es ist viel intensiver als die Platten davor, das ist wichtig. Das Album ist mehr an Hymnen orientiert, mehr klassische Einflüsse und Lyriks gemixt zwischen Italienisch und Englisch. Es ist immer noch "in dem Fluss" gerade, wie unsere anderen Alben geschrieben worden.Bestimmt die beste Platte, die wir bisweilen gemacht haben. Sie ist einfach überwältigend, wie eine Fleisch fressende Pflanze, sobald sie dich bekommt, lässt sie dich nicht mehr los. Ich liebe das Album !


Rocco: Wer schreibt die Songs und wie arbeitet ihr daran?


Carmelio: Ich schreibe eigentlich die meisten Lieder aber Max (der andere Gitarrist) schreibt allmählich immer mehr Material. Wir arbeiten mittlerweile perfekt zusammen.


Rocco: Wie waren die Aufnahmen zum neuen Album ?

Carmelio: Schön und entspannt, da Giuseppe (Schlagzeuger) ein eigenes Aufnahmestudio besitzt, und wir alle relaxt ans Werk gehen konnten. Aber wir haben nicht alles dort aufgenommen. All die Rhythmengitarren und der Mix sind im Finnvox Studio (Helsinki) gemacht worden, wo auch Nightwish, Him und Stratovarious aufnehmen. Dort haben wir den besten Sound bekommen, den wir je hatten.


Rocco: Spielt ihr dieses Jahr auf einigen Festivals in Deutschland oder auch normale Konzerte ?


Carmelio: Wir haben gerade unsere Europatour abgeschlossen mit Katatonia, und haben in Städten wie Berlin, Hamburg, Karlsruhe, Essen und Köln gespielt. Diese Gigs waren unglaublich.


Rocco: Gibt es irgendein lustiges Erlebnis von den Konzerten zu berichten?

Carmelio: Ich sagte "Danke schön Berlin" als wir in Hamburg spielten, wenn man das lustig findet. Gott, wir waren so verdammt müde, aber die Leute fanden es lustig und lachten.


Rocco: Was können wir von Novembre in nächster Zeit erwarten?

Carmelio: Wir spielen auf dem Gods of Metal Festival in Milan und supporten Obituary. Wir planen auch gerade eine Tour durch Italien und Nachbarländer, und ganz wichtig versuchen wir am neuen Album zu arbeiten.


Rocco: Danke für das Interview, möchtest du noch ein paar abschließende Worte loswerden ?

Carmelio: Ich danke für die Unterstützung und wir sehen uns hoffentlich nächste Zeit.


  Besucher heute: 743 Statistik   Kontakt   Disclaimer   Impressum   AGB  
(metal.tm beta v0.873)