metal.tm Logo
 
 Interview mit Mike von Moonspell
 
  Das Interview führte Rocco am 27.05.2008


Ich persönlich kann mich noch an meinen ersten Kontakt mit dem Material von Moonspell erinnern, als mir 1994 ein Klassenkamerad ihre 5 Track EP CD "Under the Monnspell" in die Hände drückte. Ihre damalige Stärke fasziniert mich auch noch heute und es ist schön für mich, das die Band mittlerweile wieder zur damaligen Stärke zurückgefunden hat, was aggressive Atmosphärischen Black Metal, oder wie es heute komischerweise alle nennen Gothic Metal angeht. Die Portugiesen sind ja seit ihrer offiziellen Band Gründung bis heute eine der Bands in Europa, die als erstes genannt werden, oder an die man denkt wenn es um Gothic Metal geht.
Ihr Debüt Album "Wolfheart" (1995) schlug damals ein wie eine Bombe und veränderte seither die komplette Metalszene. Danach kam das kommerziell erfolgreichste Album "Irreligous" (1996) in die Läden und diesmal war es keine Bombe , es war eine Metal Bombardierung , wie man sie sich heute nicht mehr vorstellen kann.
Hier bestellen!
TUI.com

Rocco: Hallo, danke das du dir die Zeit für das Interview genommen hast! Wie siehst du das neue Album, welches in einigen Tagen in den Plattenläden erscheint ?

Mike: Das neue Album wird ja 3 Tage früher in Deutschland, als in Portugal erscheinen. Ich denke "Memorial" ist ein Album, das nie aufhört dem Hörer zu gefallen, und es präsentiert Moonspell aus der Vergangenheit, da es alle Emotionen, Schmerzen und Gedanken der Band beinhaltet. Ich denke es hat eine stärkere Produktion und ist mehr aggressiv und fantastisch.

Es kann dein Gehirn für eine längere Zeit stimulieren. Es ist sehr düster in einer mystischen Art. Die Vokals sind mehr extremer als auf den vergangenen Platten und hat aber auch einige softere Parts. Wir haben viel dafür geprobt, auch seit 2 ein halb Jahren , wo wir auch viel auf Tour waren mit Bands wie Cradle of Filth, Typ'o'Negative oder auch Lacuna Coil.

Wir spielten Viele Festivals zum Beispiel bei Rock in Rio in Portugal mit Metallica und Slipknot. Wir sind sehr wichtig in der Metalcommunity ha ha. Wir sind wirklich sehr froh und freuen uns mit diesem Album in Zukunft viel zu touren.


Rocco: Wer hat die Songs geschrieben und wie seid ihr ans komponieren herangegangen ?

Mike: Wir können gar nicht sagen, wer das Album komponiert hat, jedes Album ist sehr wichtig für uns, wenn es darum geht auch die Lyriks zu verfassen. Wir nehmen das meiste Material auf einem Computer im Studio auf nachdem wir die Lyriks bekommen haben. Es ist ein schönes Studio, welches aussieht, wie ein Moonspell Museum und wir haben es Infernal Studio genannt hehe. Das geht dann auch sehr spontan ab, da wir ein bisschen jammen wie eine oldshool Band in einer Garage. Wir hatten da mehrere Optionen dafür.


Rocco: Um was geht es in den Lyriks ?

Mike: Sie handeln von Leben, Tod und auch vom Leben in Portugal und deren Kultur. Sie sind sehr emotional und gehen auch in Aggression über. Es ist auch sehr interessant für uns, Fernandos Lyriks zu lesen, da sie auch super perfekt verfasst wurden. Sie handeln auch von Religionen und Blicke in andere Dimensionen. Also sind es sehr schmerzvolle Texte haha. Das Image des Albums kann man als Blutalbum sehen, es hat sehr viel Blut und Schweiß gekostet es zu kreieren. Wir haben auch sehr hart dafür gearbeitet.



Rocco: Was ist dein Lieblingsong auf dem neuen Album ?

Mike: Ich mag besonders gern den Song "Once it was ours", weil er ein besonderes Black Metal Feeling besitzt, was sich zwar auch das ganze Album über hinzieht, aber der Song ist definitiv derjenige, der das ganze Album inspirierte. Ein anderer Song der mir noch sehr gefällt ist "Best Forgotten", der ja musikalisch und vom Gefühl her sehr Infernal rüberkommt vom Rhythmus und auch ruhige alternative Passagen beinhaltet. Es ist faszinierend dem Album zuzuhören.


Rocco: Was können wir in Zukunft von Moonspell noch erwarten ?

Mike: Ihr könnt viel erwarten! Wir sind, was Ideen angeht sozusagen Open minded. Beim letzten Album hatten wir die Option, Musik für eine Filmproduktion zu machen, was wir sicherlich auch dieses mal tun werden, um für einen freakigen Film einen alternativen Soundtrack zu machen oder vielleicht Moonspell-Songs zur Verfügung zu stellen. Und wir versuchen mit anderen Bands Projekte zu machen. Ich habe auch heute zum ersten Mal unser neues Video gesehen, es sieht fantastisch aus und wir sind alle sehr glücklich darüber. Es geht darin exakt um den Text des Songs "Finisterra", um das Ende der Welt.


Rocco: Vielen Dank an dich. Möchtest du noch ein paar abschließende Worte sagen ?

Mike: Also, da wir ja schon fast in Deutschland wohnen haha. Wir lieben Deutsche und haben bei euch eine Menge Spaß, da ihr lustig drauf seid und wir auch immer wieder gerne in Deutschland touren. Das ist auch sehr lustig, wir leben ja in Portugal aber die meisten Leute denken, wenn sie unsere Musik hören, da sie wie viele Deutsche Bands und deren Platten klingt, das wir eine deutsche Band sind haha.
Wir haben ja viele Deutsch kennen gelernt, sowie die Kultur und wir denken ihr habt eine der besten, weil ihr musikalisch meist für alles offen seid. Wir kennen Länder, wo speziell nur Black Metal gehört wird, aber in Deutschland man Leute antrifft ,die auch alle Musikrichtungen bevorzugen.


Rocco: Und unser lecker Bier ha ha.

Mike: Oh ja , da freuen wir uns auch drauf hehe, das ist purer Rock'n'Roll haha Vielen Dank auch an dich für das Interview!


  Besucher heute: 742 Statistik   Kontakt   Disclaimer   Impressum   AGB  
(metal.tm beta v0.873)