metal.tm Logo
 
 Interview mit Dennis Mikus von Eisheilig
 
  Das Interview führte: Rocco am 26.05.2008


Rocco: Hallo, wie gehts? Stellt euch doch mal kurz vor und seit wann gibt es Eisheilig schon?

Eisheilig: Eisheilig existiert in der Form bereits seit 1998. Wir haben aber alle vorher schon in diversen Bands (u.a. The Idiots, Die falschen Präsidenten, etc...) gespielt.


Rocco: Möchtest du mir etwas über euer am 26.5. Erscheinendes neues Werklein erzählen und was können wir davon erwarten?

Eisheilig: Ich denke es ist auf der einen Seite ein typisches Eisheilig Album geworden, auf der Anderen Seite haben wir unseren musikalischen und textlichen Rahmen etwas erweitert. Im Gegensatz zu den Vorgängeralben ist Elysium einen touch aggressiver, bringt aber auch die Eisheilig typischen schweren und doomigen Momente besser auf den Punkt.
Ich würde sagen die 10 songs sind wie ein Soundtrack bei dem jeder Song mit dem anderen irgendwie verschmolzen ist. Dennoch ist es kein klassisches Konzeptalbum.


Rocco: Wer schreibt bei euch die Songs und verfasst die Texte und wovon handeln sie?

Eisheilig: Das komponieren und schreiben der Songs ist bei Eisheilig überwiegend mein Job. Ich habe da aber keinen Allmachtsanspruch. Im Gegenteil: die Band ist demokratisch gehalten. Dass ich texte und komponiere hat sich halt einfach so ergeben.
Inhaltlich bin ich inspiriert von Dichtern wie z.B. Heinrich Heine oder Ingeborg Bachmann, welche meinen Nerv u.a. voll treffen. Es muss immer schön dunkel und poetisch zugehen vielleicht ein Kindheitstrauma oder so Auf Elysium sind allerdings auch Texte deren Aussage weniger in eine Geschichte gepackt ist, und die direkter sind.
Songs wie König der Planeten oder Sturm mal als Anspieltipp. Eisheilig ist immer viel Pathos, auf Elysium versuchen wir aber dennoch Inhalte Jenseits der gängigen Gothicrockband Klischees rüberzubringen.

Mich persönlich nervt dieses Schema, dass gewisse Stilrichtungen sich von Natur aus scheinbar von vorneherein ausschließen. Als Punkrockband bist Du für die Gesellschaftskritik verantwortlich, und als Gothicrockband erwarten alle das man Texte nach dem Motto ich habe Dich verloren und meine schwarze Seele pflückt Dir welke Rosen ablieferst. Ich sehe Eisheilig da offener.


Rocco: Wie geht ihr an die arbeiten für ein neues Album vor?
Eisheilig: Wie gesagt ist das texten und komponieren größtenteils mein part. Bei den Proben für die Songs arbeiten wir gemeinsam Details aus, und gehen dann ins Studio. Hier läuft dann Gemeinschaftsarbeit ab. Jeder sucht für die jeweiligen Songs die bestmöglichen Sounds und frickelt an seinem Instrument, bis alle sagen: so solls sein!


Rocco: Ihr spielt ja auch dieses Jahr auf dem WGT in Leipzig. Habt ihr schon andere Termine für Festivals und Konzerte im Petto?

Eisheilig: Ja. Unsere Booking u. Management Agentur ist extrem gut und engagiert für Eisheilig Shows zu arangieren. Wir werden auf Bochum Total dabei sein, was hier im Ruhrgebiet eine der größten Musikveranstaltungen ist. Geht über drei Tage und die gesamte Bochumer Innenstadt ist ein einziges Festivalgelände.
Dann gibt es noch einen Gig im Schwimmbad Heidelberg, und auf dem First Attack Festival in Bayern werden wir dabei sein. Es wird auch am 23.9 eine exklusive Show in Luxemburg geben und diverse Shows die in der Vorbereitung sind. Am besten einfach unter www.eisheilig.de nachschauen. Dort stehen alle festen Termine.


Rocco: Wie seht ihr die derzeitige Gothic Metal Szene? Es kommen ja ganz schön viele neue Bands dazu, mal gut und aber auch sehr schlechte.

Eisheilig: Tja.. wer beurteilt sowas?? Ich jedenfalls nicht. Klar gefallen mir auch einige Bands nicht, aber letztendlich sollen die Leute in den Plattenladen gehen und sich Ihr eigenes Bild machen.


Rocco: Gibt es ein ganz besonderes Erlebnis an was du dich immer wieder gerne erinnerst?

Eisheilig: Im Bezug auf die Band gab es einige Konzerte, die wirklich viel Spaß gemacht haben. Sowas ist natürlich als Band superwichtig, weil es ja sozusagen das direkteste Feedback zu dem ist was Du tust. Wo nun irgendwo auf der Welt unsere CD in einem Regal steht ist weniger spannend.


Rocco: Was können wir in Zukunft noch von Eisheilig alles erwarten?

Eisheilig: Wir werden live soviel präsent sein wie möglich. Außerdem sind wir eigentlich sehr zuversichtlich noch mindestens 10 Jahre Musik machen zu wollen. Ich hoffe außerdem, dass wir mittelfristig mal ein Video auf die Beine stellen können, da so viele gute Ideen da sind... abwarten!


Rocco: Danke für das Interview. Möchtest du noch ein paar abschließende Worte loswerden?

Eisheilig: Wir bedanken uns auch! Ein großes Dankeschön gilt natürlich auch unseren Hörern und den Leuten, die manchmal fürchterlich lange Strecken fahren um uns zu live zu sehen so etwas ist selten geworden!






  Besucher heute: 755 Statistik   Kontakt   Disclaimer   Impressum   AGB  
(metal.tm beta v0.873)