Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin
Interview mit Erik von Abnormal Thought Patterns

Interview mit Jasun von Abnormal Thought Patterns

Darren K.: Wie habt ihr euch kennengelernt?

Jasun: Mein Bruder Troy (Bass), Mikey (Schlagzeug) und ich haben schon 1993 angefangen zusammen zu jammen. Mikey hat mit ein paar Freunden von uns gespielt und Troy erzählte mir, dass er das Gefühl hatte, Mikey würde gut zu uns passen. Wir fingen an mit Mikey zu chatten und machen seit dem gemeinsam Musik. Vor Kurzem ist unser Freund Jason Montero dazugestoßen, um sich um die zweite Gitarre zu kümmern. Neulich haben wir eine Westküsten Tour (USA) mit INTO ETERNITY gespielt, welche sehr gut für ABNORMAL THOUGHT PATTERNS lief. Wir verstehen uns gut und sind gespannt zu sehen, was als nächstes passiert.

Darren K.: Wann habt ihr entschieden eine Band zu gründen?

Jasun: ABNORMAL THOUGHT PATTERNS erwachten 2008 zum Leben. Um ehrlich zu sein, war es ein kompletter Unfall. Ich habe mein Aufnahmestudio aufgebaut, mit dem Wissen, dass mein Bruder Probleme mit seinem Arm hatte. Ich wusste, dass die Art wie wir proben und neue Musik aufnehmen sich nun ändern würde. Also baute ich mein Studio auf und machte im Prinzip nur ein paar Testdurchläufe indem ich einige Instumente aufnahm, um die "ins-and-outs" des neuen Systems zu bekommen. Einer dieser Songs umfasste alle vier Sätze von "Velocity and Acceleration". Mein Bruder (Troy Tripton, Bass) bemerkte "Wir sollten eine instrumental CD rausbringen". Ich zögerte aber fing dann an es Freunden vorzuspielen und die sagten bloß, "Oh Gott, man. Wann wirst du das rausbringen?"
Die Reaktion war sehr cool und dann sahen wir ANIMAL AS LEADERS spielen und sie bekamen eine große Resonanz für instrumentale Musik. Mikey, Troy und ich haben diesen Musikstil schon immer gerne gemacht. Da wir schon so lange zusammen spielten passte es perfekt zu uns. Mit ABNORMAL THOUGHT PATTERNS habe ich die Freiheit mit der Gitarre zu machen, was ich will. Ich spiele mit viel Gefühl in einigen Bereichen: Einer Menge verrückter, ungewöhnlicher Muster, die mit und gegen die verrrückten Bass- und Schlagzeuglinien arbeiten, füge ich Jazz Akkorde und Fusion/Bop Licks hinzu. Da wir eine Instumentalband sind, können wir unsere Instrumente so weit pushen, wie wir wollen.

Darren K.: Wart ihr alle befreundet, bevor die Band gegründet wurde?

Jasun: Als wir Mikey das erste Mal trafen, war er der Freund eines Freundes. Wir kannten ihn vor der Band nicht. Es ist verrückt zu denken, dass wir jetzt wirklich richtige Brüder sind. Jason Montero war mit meiner Schwester Brittany befreundet. Er nahm Gitarrensttunden bei mir. Ein paar Jahre später nahm er Bassstunden bei meinem Bruder. Wir wurden Freznde und gingen zusammen zu Konzerten. Jason und Mikey sind wirklich tolle Menschen.

Darren K.: War jemand von euch in anderen Bands vor ABNORMAL THOUGHT PATTERNS? Wenn ja, in welchen Bands habt ihr zuvor gespielt?

Jasun: Troy, Mikey und ich waren Teil des Progressive-Metal acts ZERO HOUR. Wir haben 5 CDs bei Sensory Records (eine Sparte von The Laser's Edge) veröffentlicht. Wir hatten das Glück viele tolle Festivals zu spielen und durch Europa und die Staaten zu touren. Troy und ich spielen zurzeit außerdem in der Band CYNTHESIS. CYNTHESIS haben im Juni ihr zweites Album "ReEvolution" rausgebracht.

Darren K.: Was brachte sie dazu sich aufzulösen, oder euch die Band zu verlassen?

Jasun: Mein Bruder Troy hatte Ende 2007 seine Operation und zu der Zeit brauchten wir einfach einen Neuanfang. Was uns angeht, sind wir sehr froh für ABNORMAL THOUGHT PATTERNS zu schreiben, aufzunehmen und live zu spielen. Troy sagte mir, dass er mit ZERO HOUR durch ist und sagte damit, dass es ZERO HOUR nicht länger gibt.

Darren K.: Wie kamt ihr zu der Musikkategorie, die ihr spielt?

Jasun: Es fing mit Ritchie Blackmores RAINBOW und PINK FLOYD an. Später fanden wir Inspiration bei so vielen Bands. PAT METHENY GROUP, PINK FLOYD, DEATH, CYNIC, DREAM THEATER, MESHUGGAH, ANIMALS AS LEADERS, um nur ein paar zu nennen.

Darren K.: Da es sich um so ein einzigartiges Musikgenre handelt: Wer waren eure Einflüsse?

Jasun: Die Bands, die ich gerade genannte habe, verhalfen uns zu unseren Klängen. Da ich der Gitarrist bin, waren meine Gitarreneinflüsse Ritchie Blackmore, Pat Metheny, John Sykes, Jason Becker, Paul Gilbert, David Gilmour, Gary Moore, Marty Friedman, Buckethead, Sean Lane, Gred Howe, Richie Kotzen und viele mehr.

Darren K.: Was sind die Zukunftspläne für ABNORMAL THOUGHT PATTERNS?

Jasun: Das Ziel der Band ist es 2014 einige Festivals und Shows in Europa zu spielen. Wir freuen uns darauf mehr Shows in den Staaten zu spielen und die Aufnahmen für die nächste ABNORMAL THOUGHT PATTERNS Scheibe 2014 zu starten.

Darren K.: Wo siehst du ABNORMAL THOUGHT PATTERNS in 5 Jahren?

Jasun: Schreibend, aufnehmend und auftretend. Wir lieben den Schaffensprozess von ABNORMAL THOUGHT PATTERNS.

Darren K.: Was kommt als Nächstes für ABNORMAL THOUGHT PATTERNS?

Jasun: Wir haben gerade die Tour mit INTO ETERNITY abgeschlossen und unser Live-Set ist sehr stark. Wir wollen einfach noch ein paar mehr Songs hinzufügen und 2014 eine Menge Material spielen.

 
 Besucher heute: 696    
(metal.tm beta v0.874)