Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin


Vorbericht:

07.05.2012

Extremefest 2012 - Willkommen im Extremitätenkabinett!


BildNachdem 2011 bekannt gegeben wurde, dass in diesem Jahr das letzte DEATH FEAST OPEN AIR stattfinden sollte, war die Trauer bei den Fans groß. Das Festival war einfach zu geil, zu familiär, total gegen den Trend und gab auch unbekannteren Bands die Chance sich vor einem großen Publikum präsentieren zu können.
Anfang 2012 kam dann das Aufatmen als es erst hieß, dass das DFOA nur umbenannt wird. Der neue Name ließ auf jeden Fall aufhorchen. "EXTREMEFEST", da bestand schnell die Hoffnung, dass der Name Programm ist. Nochmal Schwein gehabt, weiterhin haufenweise geile Death- und Grind-Bands für wenig Kohle, dachten sich alle. Für einige wenige kam dann die Ernüchterung als die ersten Bands bekannt gegeben wurden und viele der „harten“ Fans konnten mit den ersten Bandbestätigungen überhaupt nichts anfangen.
"Was haben EXODUS da zu suchen?". So oder so ähnlich lautete fast jeder neue Kommentar auf irgendwelchen Social-Community-Seiten oder in den Foren, wenn es um das neue EXTREMEFEST ging.

Die Veranstalter haben schnell reagiert und ein Statement abgegeben, in dem man erklärte, dass das DEATH FEAST OPEN AIR immer ein Minus-Geschäft gewesen war und man die Richtungen der Bands einfach breiter gestalten wollte, um mehr Leute anzulocken. Des Weiteren sollte dass Festival ab 2012 in 3 Ländern stattfinden, da es so insgesamt kostengünstiger wird. So kommen nun nicht nur die Metalheads in Deutschland (Hünxe), sondern auch die Fans in der Schweiz (Pratteln) und in Österreich (St. Pölten) auf ihre Kosten. Da alle drei Auflagen des EXTREMEFEST am selben Wochenende stattfinden, wird es spannend zu sehen sein, wie die zeitliche Abstimmung der Auftritte ablaufen wird.

Im Laufe der Zeit wurden die Nörgler immer weniger und die Befürworter immer zahlreicher, denn das Line-Up ist alles andere als gewöhnlich und bedient nicht nur mehr Death- und Grind-Freaks sondern jetzt auch Black und Thrash Metal Fans.
Die Meute hatte sich mehr und mehr beruhigt als Klopper wie CANNIBAL CORPSE, BELPHEGOR, ASPHYX, NASUM, MARDUK und nicht alltägliche Bands wie z.B. INQUISITION, BENIGHTED, HELRUNAR und WORMROT bestätigt wurden.

Cannibal Corpse / Asphyx

Sehr zu befürworten ist auch die Tatsache, dass dieses Festival auch „kleineren“ Bands eine Chance gibt und mit TOXIN, RESSURECTED, DAWN OF DISEASE, SABIENDAS und den Rock The Nation-Award-Gewinnern NEXUS INFERIS auch die lokale Szene und den sogenannte "Underground" unterstützt. Sicher kann man sich dabei sein, dass auch diese Bands der Menge ordentlich einheizen werden.

Sabiendas / Nexus Inferis

Die Mischung auf dem EXTREMEFEST ist außergewöhnlich und dürfte für jeden Geschmack mindestens ein Highlight bereitstellen. Sogar die neue Generation der Krawallbands und angehende Chartstürmer sind mit SUICIDE SILENCE und CARNIFEX vertreten.

Suicide Silence / Carnifex

Im Vergleich zum letzten DEATH FEAST OPEN AIR muss der Fan tatsächlich etwas mehr Toleranz mitbringen. Man darf aber auch nicht außer Acht lassen, dass wir Anno 2012 beinahe doppelt so viele Bands am Start haben. Rund 70 Bands werden euch zwischen dem 05.07. und dem 07.07. die Rübe abschrauben! Nirgendwo sonst bekommt man so viele Bands für so wenig Kohle geboten!!

Extremefest 2012 Banner

Das komplette Billing und alle anderen Infos (wie z.B. der nächste Geldautomat oder ob das Zelten am Auto erlaubt ist etc.) könnt ihr hier nachlesen: http://www.extremefest.eu/
Dort habt ihr auch unter der Rubrik "Extreme Force" die Möglichkeit, das EXTREMEFEST bei der Promotion des Festivals zu unterstützen. Im Gegenzug winken Promo-CDs, Shirts und andere Goodies. Also, wer aktiv mithelfen will, sollte sich den Bereich mal näher zu Gemüte führen.

Wir von metal.tm werden live vor Ort sein, um euch zu berichten, ob das EXTREMEFEST seinen hohen Erwartungen gerecht werden kann.
Wer sich selber ein Bild von der Sache machen will, sollte sofort ein Ticket für saubillige 49 Euro (oder mit Shirt und CD für 59 Euro) bestellen. Folgt einfach dem Link [http://www.hardticket.si] und hämmert eure Bestellung in den PC ein! 3 Tage lang extremen Metal auf 2 Bühnen mit rund 70 Bands, was will man mehr?

So long! Let's keep it extreme!

Extremefest 2012 Flyer
(Autor(en): Malte H., Sascha S.)
Tags:

Kommentare

Diese Kommentare im Forum anzeigen.    
Gastkommentar schreiben
Gastkommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.
 

Anzeige

Facebook-Kommentar

 
 Besucher heute: 1.231    
(metal.tm beta v0.874)