Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin

Bericht:

07.09.2017

Summer Breeze 2017 - Die Festival-Feier zum 20.


Summer Breeze Open Air 2017

„IN UNION WE STAND“ hat OVERKILL zwar erst am Samstag von sich zum Besten gegeben, muss es aber schon im Vorfeld der Jubiläumsausgabe des zwanzigsten Summer Breeze in Dinkelsbühl geheißen haben. Anders lässt es sich ja nicht erklären, wenn für knapp 40.000 Besucher alleine 27 Kilometer Bauzaun, Europas größte drehbare Bühne, Camel Stage, T-Stage und Campsite Circus in ein paar Tagen hochgezogen und aufgebaut werden. Geschafft wird sowas mit knapp 500 engagierten und hoch motivierten Summer Breeze Helfern und Angestellten ohne externe Dienstleister, so Veranstalter Achim Ostertag.

Summer Breeze Open Air 2017 Impression

Angekündigt waren für das Jubiläum mehrere Überraschungen. Eine davon war die Zusammenfassung der zwei Hauptbühnen, der Main- und Pain-Stage, zu Europas größter Drehbühne hier „Summer“ und „Breeze“ Stage getauft, welche mit einer 20m Drehscheibe ausgerüstet ist. Die Idee dazu entstand schon 2001, denn Vorteile einer solchen Bühne gibt es für Zuschauer wie Veranstalter, während vorne noch die Artists ihr Bestes geben, wird im Hintergrund schon die Show der Folgeacts vorbereitet, so dass es nach ein paar Minuten „Drehpause“ auch schon wieder mit Vollgas weitergehen kann.

Summer Breeze Open Air 2017 Impression

Zu Ehren des im September 2013 verstorbenen Summer Breeze Mitgründers Michael „T“ Trengert wurde bereits 2014 die im Partyzelt stehende Bühne als T-Stage getauft. Auch im Jubiläumsjahr wollte man dann dem Mann besonderen Tribut zollen, ohne den es das Summer Breeze in dieser Form so heute nicht geben würde. Heißt als weitere und vorläufig einmalige Sache wurde dieses Jahr auch die T-Stage (alte Pain-Stage) als Open Air Bühne aufgebaut, da man schon im Vorfeld vermutete, dass die zur T-Party kommenden Gäste am Mittwoch nicht alle ins Partyzelt, welches es nun mal nicht größer gibt, passen würden. Außer der Blasmusik Illenschwang, schon jahrelanger Opener des Festivals und dem Schlussakt STEVE N´SEAGULLS, wurden im Vorfeld keine Bands für die T-Party bekannt gegeben.

Summer Breeze Open Air 2017 ImpressionPowerwolf

Personenmäßig ausgeglichen war der Ansturm am Dienstag und Mittwoch, wobei es aber durch die starken Regenfälle im Vorfeld und am Dienstag zu erheblichen Einschränkungen und Verzögerungen bei der Anreise kam. Am Mittwoch startete dann bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein die T-Party auf der T-Stage, wobei Altbekannte ihren Freund und Wegbegleiter Michael Trengert noch einmal ehrten. Unter den Surprising Acts waren unter anderem BORN FROM PAIN, POWERWOLF, AMON AMARTH und IN EXTREMO, welche bei ihrem 999 Auftritt lauter Gassenhauer zum Besten gaben.

Alle Impressionen vom Summer Breeze 2017 findet ihr in unserer Galerie.

Summer Breeze Open Air 2017, While She SleepsWhile She Sleeps

Am Donnerstag war dann der Name schon morgens Programm, Summer Breeze und die Sonne gibt alles, wie auch die Jungs von WHILE SHE SLEEPS und ihrem crowdsurfenden Sänger. Ebenfalls Garant für ein Programm mit ordentlich Zunder die Death-Metaller der 1984 gegründeten Band OBITUARY, sowie die Metalcore Herrschaften von AUGUST BURNS RED. Fast schon gemütlich glitt man in den Abend mit niemand geringerem als einer der big 4 Legenden, MEGADETH. Ein krönender Tagesabschluss war dann mit AMON AMARTH, IN EXTREMO, welche ihr tausendstes Konzert gebührend gefeiert haben und den nicht zu vernachlässigenden ARCHITECTS durchaus gegeben.

Summer Breeze Open Air 2017, BetontodBetontod

Mit tonaler Gewalt, welche einem schon morgens das Schamhaar bügelt, starteten die australischen Death Core Jungs von AVERSONS CROWN auf der Breeze Stage in den noch sonnigen Freitag. Ebenfalls zum Frühstück gab es gleich noch eine Portion Thrash von SKELETON PIT aus dem Schwabenland, näher „Z`Ola“, auf den Teller. Den Tag über ging es musikalisch, wie auch wettertechnisch gemischt in Dinkelsbühl zu. Deutsche Töne von BETONTOD, welche auf Grund fehlender Autogrammstunde kurzum direkt nach dem Konzert einen Karton mit Merch verschenkte. Stimmlich dann etwas höher mit SONATA ARCTICA & BATTLE BEAST. Bei strömendem Regen wärmte ELUVEITIE die Menge weiter auf, so dass der Umsetzung von New York Hardcore durch die Stammgäste HATEBREED nichts entgegenstand. Auf Grund ernstzunehmender Sturmwarnungen wurde das Breeze vor dem Auftritt von CHILDREN OF BODOM für lediglich 15 min unterbrochen, so dass es nach der nicht eingeplanten Verschnaufpause direkt weitergehen konnte. „Mille“, welcher am Tag zuvor noch bei der Jubiläumsshow von IN EXTREMO mit auf der Bühne stand, war dann mit KREATOR in gewohnter Qualität am Start, so dass es für z.B. AMORPHIS ein leichtes war, den Tag erfolgreich ausklingen zu lassen.

Summer Breeze Open Air 2017 Impression

Ihr zehntes Debüt auf dem Summer Breeze gaben die lokalen Herrschaften von END OF GREEN, welche die Chance sogleich nutzen und hier eine Release Show fürs neue Album zum Besten gaben. Ebenfalls aus deutschen Landen die Jungs von MOTORJESUS, sowie den gefühlten Headlinern von HEAVEN SHALL BURN, welche am letzten Tag nochmal alles von den Fans forderten. Mit niemand geringerem als KORN ging es dann schon fast gemütlich Richtung Feierabend, so dass nach dem letzten Headliner nur noch das traditionelle Feuerwerk gezündet werden musste. Mit klassischen Klängen verabschiedeten sich dann auch die schon in Abtsgmünd aufgetretenen Stammgäste von HAGGARD von einem durchweg friedlichen und gut gelungenen zwanzigsten Summer Breeze 2017.

Noch mehr Fotos und Impressionen findet ihr in unserer SUMMER BREEZE 2017 GALERIE.

Summer Breeze Open Air 2017 ImpressionBattlebeast
(Autor(en): Ingo P.)
Tags:

Kommentare

Diese Kommentare im Forum anzeigen.    
Gastkommentar schreiben
Gastkommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.
 

Anzeige

Facebook-Kommentar

 
 Besucher heute: 691    
(metal.tm beta v0.874)