Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin

Jahrespoll:

24.01.2013

Rückblick 2012 - Ein deliziöser Metal-Jahrgang!



BildPersönliches "Best Of 2012"
von Torben K.

Favorisierte Genres: Black Metal, Folk/Pagan Metal, Melodic Death Metal

Beste Facette des Metal: Atmosphäre und Tiefgang

Lieblingsgetränk: Whiskey Sour



___________________________________________________________________________

Bild10. Gojira - L'Enfant Sauvage
Gojira schaffen es mit ihrem fünften Album auch endlich, sich in meine Gehörgänge zu spielen. "L'Enfant Sauvage" ist dynamisch, groovy und trotzdem anspruchsvoll. Wenn es eine Veröffentlichung aus dem Bereich des modernen Metals gibt, die man gehört haben muss, ist es definitiv diese!
➧ Zum Review

Bild9. Drudkh - Eternal Turn Of The Wheel
Lange habe ich mit mir gerungen, ob ich dieser Band ein Platz auf meiner Einkaufsliste zugestehe. Am Schluss steht aber immer noch die Unschuldsvermutung und mit "Eternal Turn Of The Wheel" eine DER BM-Veröffentlichungen dieses Jahres. Drudkh begeistern wieder - und zwar mit einem düsteren Blick auf die 4 Jahreszeiten. ➧ Zum Review

Bild8. Shining - Redefining Darkness
Mit einem großen "Guilty"-Tattoo auf dem Kopf und einem neuen Album meldet sich einer der kontroversesten Köpfe der Metal-Szene zurück. "Redefining Darkness" ist sicher kein Sprung nach vorne, hält aber die großartige Qualität der Vorgänger problemlos und fügt der langen Geschichte von Shining ein weiteres höhrenswertes Kapitel hinzu. ➧ Zum Review

Bild7. Wintersun - Time 1
Wer hätte gedacht, dass wir dieses Album irgendwann tatsächlich in den Händen halten würden? Doch was lange währt, wird endlich gut und so bildet "Time 1" ein orchestrales Feuerwerk der bezauberndsten Sorte. Ein großer Wermutstropfen ist leider die bezeichnende Releasepolitik von Nuclear Blast, die den sehnsüchtigen Fans ein halbes Album zum vollen Preis unter fadenscheinigen Argumenten verkaufen.

Bild6. The Great Old Ones - Al Azif
Und der Preis für den besten Newcomer geht an: The Great Old Ones! Post Black Metal darf man hassen, man darf seinen Boom verteufeln - Aber vorher sollte man dieses Album gehört haben. Diese jungen Franzosen liefern mit "Al Azif" ein Manifest aller Facetten dieses Genres ab, schaffen eine absolut einnehmende Atmosphäre und sind eine meiner ganz großen Hoffnungen für die Zukunft. ➧ Zum Review

Bild5. Blutmond - Revolution Is Dead
Der Preis für den musikalischen Overkill des Jahres geht an Blutmond. Die verrückten Schweizer spielen auf "Revolution is Dead" grazil mit fast schon banal eingängigen Parts, um diese im Verlauf eines Songs so sehr zu entfremden, dass es mich immer wieder sprachlos macht. Anspruchsvoller Black Metal, der eigentlich dann doch keiner ist und unsere Gesellschaft sehr treffend charakterisiert. ➧ Zum Review

Bild4. Enslaved - Riitiir
Enslaved bieten Album Nr. zwölf und fanden es nach eigener Aussage erstmal selbst ziemlich scheiße. Unverständlich, denn "Riitiir" toppt die "Axioma" mit Leichtigkeit und zieht Enslaved noch tiefer in einen progressiven Strudel, in dem ich mich stundenlang verlieren könnte.

Bild3. Be'lakor - Of Breath And Bone
Die größte Nachwuchshoffnung des Melodic Death liefert ihr drittes Album ab und wird allen Vorschusslorbeeren gerecht. Nervige Metalcore-Anleihen sucht man auf "Of Breath And Bone" vergebens, dafür gibt es eine unglaublich tighte Gitarrenarbeit, Songs in Überlänge und spannende Synthie-Einsätze. Jungs, ihr seid auf dem besten Weg, euch unsterblich zu machen!

Bild2. Lunar Aurora - Hoagascht
Nach fünf Jahren Abstinenz melden sich Lunar Aurora endlich zurück und liefern mit "Hoagascht" ein Meisterstück schwarzmetallischer Kunst ab. Losgelöst von allen Konventionen zeigen die Oberbayern eine völlig neue Facette des Black Metals. Textlich komplett im Dialekt gehalten ist "Hoagascht" eine Huldigung an Land und Leute und zeichnet ländliche, naturverbundene Musiklandschaften, wie ich sie noch nie in dieser Form gehört habe.

Bild1. Lana Del Rey - Born To Die
Szenennazis, bitte weitergehen! Hier gibts nichts zu sehen! Außer dem sinnlichsten Album der letzten zehn Jahre Pop-Geschichte. Lana Del Rey zelebriert auf "Born To Die" über 90 Minuten eine Manifest der leisen Töne - verführerisch, elegant und unglaublich aufregend auch ohne E-Gitarren.


___________________________________________________________________________

Flop des Jahres:
Der Split der neuen WINTERSUN in zwei Teile. Abzocke und Geldmacherei hoch 10. Leider ist schon das halbe Album stärker als manch anderer 60-Minüter, sodass es trotz eines schalen Beigeschmackes einen Platz in meiner Top 10 errungen hat.

Auf ganzer Linie enttäuscht hat außerdem die neue EISBRECHER. Vollkommen handzahm und ungefährlich liefern EISBRECHER ein Album ab, was mich unweigerlich an den Abstieg von Unheilig denken lässt. Jungs, packt die Eier wieder aus und tut uns das nicht auch noch an!

Beste Live-Erfahrung:
Das Summer Breeze. Viele tolle Leute, eine absolut geniale Party und haufenweise musikalische Sahnehäubchen oben drauf. Nachhaltig beeindruckt haben vor allem: BE'LAKOR, AGRYPNIE, die DEATHSTARS und DARK TRANQUILLITY.

Fazit:
Ich will gar nicht wissen, wie viel Geld ich dieses Jahr für Musik ausgegeben habe. 2012 war ein unglaublich starkes Jahr und ich hätte ohne Probleme eine Top 20 meiner Lieblingsalben erstellen können. Weitere tolle Alben, die leider keine Berücksichtigung finden konnten, kamen von SKOGEN, NACHTMYSTIUM, DJIN, ALCEST, SCHMIDT, CARACH ANGREN, HUNTRESS und vielen mehr. Jetzt darf es 2013 erstmal gemächlicher angehen lassen, damit ich meine neuen Schätze auch angemessen würdigen kann.

Ausblick auf 2013:
Für 2013 freue ich mich auf viele spannende Alben, zum Beispiel von AGRYPNIE, PRINZ PI, NOCTE OBDUCTA, CULT OF LUNA, BENEA REACH, FEN, SUMMONING, EMPYRIUM etc.
Außerdem haben sich das Ragnarök-Festival und die Summer Breeze schon jetzt mit einem spektakulären Billing für eine Reise qualifiziert.

➧ Persönliches "Best Of 2012" von Tizian C.



(Autor(en): Bianca P., Johannes S., Kevin G., Malte H., Sascha S., Tizian C., Torben K.)
Tags:

Kommentare

Diese Kommentare im Forum anzeigen.    
Gastkommentar schreiben
Gastkommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.
 

Anzeige

Facebook-Kommentar

 
 Besucher heute: 157    
(metal.tm beta v0.874)