Metal.tm - Musik Community, Portal & Magazin

Vorbericht:

11.05.2017

Summer Breeze 2017 - 20 Jahre?? Wir werden alt!


Summer Breeze Open Air 2017

Auch wenn der Sommer bislang noch auf sich warten lässt, eins ist garantiert: Mitte August wird es im mittelfränkischen Dinkelsbühl wieder sehr heiß her gehen. Denn das Summer Breeze Open Air feiert dieses Jahr sein 20 jähriges Jubiläum!

Zugegeben, der Name „Summer Breeze“ lässt jetzt nicht unbedingt auf ein hartes Metal-Festival schließen. Fakt ist jedoch, dass es inzwischen mit circa 45.000 Besuchern eines der größten Festivals in Deutschland ist. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Death-, Thrash Metal und Hardcore, wobei natürlich auch andere Genres vertreten sind.
Die Veranstalter stellen die Musik in den Vordergrund und verzichten bewusst auf unnützes Rahmenprogramm wie ein Karussell, Wrestling oder andere Kirmes-Veranstaltungen. Vermutlich ein Grund, weshalb sich das Festival so großer Beliebtheit erfreut.

Für das 20 jährige Jubiläum hat das Breeze einige namenhafte Bands verpflichtet. Unter anderem stehen KORN, AMON AMARTH, KREATOR, HEAVEN SHALL BURN, MEGADEATH, IN EXTREMO, HATEBREED, CHILDREN OF BODOM, AMORPHIS, ELUVEITIE, ENSIFERUM, WINTERSUN und KNORKATOR auf den Bühnen. Insgesamt sind bislang 111 Bands bestätigt (es sollen 120 werden), was zufälligerweise auch dem Festival-Preis entspricht. Nicht mal ein Euro pro Band – klingt doch nach einem Schnapper! Das 3-Tages-Ticket gibt es also ab 111 €, ein Tagesticket ist vor Ort ab 60 € erhältlich, natürlich nur solange der Vorrat reicht.

Summer Breeze Open Air 2017 Flyer

Eine Running Order liegt derzeit noch nicht vor. Wie immer werden sich die Headliner auf den beiden Hauptbühnen, der Main- und Painstage vergnügen, während im Partyzelt auf der T.-Stage einige Bands sogar in Open Air-untypischer Wetterunabhängigkeit abrocken werden. Ausgewählte „Underground“-Bands werden auch 2017 auf der Camel Stage, der kleinsten im Bunde, ihre vertonte Kunst präsentieren.

Wie immer gibt es einen kostenlosen Shuttlebus-Service von der Ortschaft Dinkelsbühl bis zum Festivalgelände und zurück. Bitte beachtet unbedingt das Festival-ABC der Veranstalter, welche wichtige Informationen über Camping, Anfahrt und Sicherheitsbestimmungen enthält.

Wer sich schon mal auf eines der harten Open Air-Highlights Einstimmen möchte, dem seien die fotografischen Fänge der letzten Jahre unseres Kamera-Meisters Micha ans Herz gelegt.
Das Festival selbst legt natürlich noch einen oben drauf und liefert gleich Bewegtbild und Mucke zum Bock machen:

(Autor(en): Michael J.)
Tags:

Kommentare

Diese Kommentare im Forum anzeigen.    
Gastkommentar schreiben
Gastkommentare werden nach Prüfung freigeschaltet.
 

Anzeige

Facebook-Kommentar

 
 Besucher heute: 223    
(metal.tm beta v0.874)